Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Lippenpflege im Winter

Beonders im Winter sind unsere Lippen extremen Bedingungen ausgesetzt. Grund genug den Lippen ein wenig mehr aufmerksamkeit zu schenken.

Ein zärtlicher Kuss ist das stärkste Zeichen an Zuneigung, das man einem Menschen geben kann. doch nur mit weichen, gepflegten Lippen kommt dieses Zeichen richtig an. Sie gehören zu den äußeren Schleimhäuten und besitzen weder eigene Talgdrüsen noch einen schützenden Fett – Wasserfilm besitzen der sie vor dem austrocknen schützt, müssen wir etwas nachhelfen.

Vor allem der ständige Wechsel zwischen trockenen überheitzten Räumen in die kalte Winterluft, macht den Lippen zu schafen und bringt sie schnell an ihre natürlichen Schutzgrenzen – so werden sie rauh und reißen ein. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern tut auch weh. Dabei ist die zusätzliche Lippenpflege schnell und unkompliziert: Einfach ein Lippenpflegestift in die Jackentasche gesteckt – schon werden die Lippen nicht rissig.

Welchen Pflegestift man wählt, liegt dabei nur am persönlichen Geschmack. Nur eines sollte beachtet werden: Die Inhaltsstoffe, die am weitesten vorn stehen, sind am höchsten enthalten. Dabei sind stark rückfettende und pflegende Inhaltsstoffe wie Shea Butter oder Aprikosenöl am besten.

Um zusätzliches aufspringen zu vermeiden sollte auf das darüberfahren mit der Zunge verzichtet werden. Das trocknet die Lippen zusätzlich aus. Sobald man ein trockenen Gefühl verspürt sollte besser zum Pflegestift gegriffen werden. Gleiches gilt für auf-den-lippen-kauen oder -beißen; das gibt Keimen und Bakterien den idealen Nährboden. Auch als Untergrund für den Lippenstift ist die Pflege unschlagbar: Vor dem Lippen Make up aufgetragen hält die Farbe besser und wird nicht krümelig.

Anders als viele behaupten, macht der Pflegestift nicht abhängig. Der Eindruck immer wieder nachvremen zu üssen entsteht nur dann, wenn die enthaltenen Pflegestoffe zu gering sind und die Lippen durch den Wind so schneller austrocknet. Ein anderer Pflegestift kann das Dauercremen schon beheben.