Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Dekolleté - Belle Dame

Herrlicher Herbst – Zeit für intensive Hautpflege

20. November 2012 |

Noch ist der Sommer nicht lange vorbei – aber schon lang genug, damit man eigentlich lieber im Haus bleibt, als sich dem nasskalten Wetter zu stellen. Ist einmal ausreichend Zeit, sollte man sich diese jetzt nehmen, um Haut und Haar intensiv zu pflegen.

Nach intensivem Sonnenbaden, noch mehr Sonnencreme und wenig Zeit im Bad, ist es nun wieder soweit um den Feuchtigkeitshaushalt der Haut aufzufrischen. Dies gelingt am besten mit einem ausgedehnten Beauty Tag. Bewaffnet mit Cremes, Seren und Masken geht es daran, die Haut optimal auf den Winter vorzubereiten.

Baden, Peelen und Cremen

Damit die Haut die dringend benötigten Pflegestoffe auch aufnehmen kann, gilt es, sie erst darauf vorzubereiten. Schön ist, dass das ganz nebenbei geschieht, nämlich, während eines entspannenden Vollbades. Länger als 20 Minuten bei 35 bis 38°C sollte es aber nicht dauern, da der Haut sonst zu viel Feuchtigkeit entzogen wird. Besser als Badeschaum ist ein Badeöl, da dies rückfettende Wirkstoffe enthält und zudem einen leichten Schutzfilm hinterlässt.
weiter

Schön unbeachtet – verdeckte Körperstellen pflegen

14. Oktober 2012 |

Einige Körperstellen verschwinden immer unter der Kleidung, deshalb kann es sein, dass sie auch bei der Pflege vernachlässigt werden. Mit ein wenig mehr Aufwand muss dies jedoch nicht sein.

Ellenbogen und Co, freuen sich über eine Extra Portion reichhaltiger Pflege © flickr / sunshinecity

Gerade im Winter, wenn der Körper komplett eingepackt ist, wird auch die Pflege etwas vernachlässigt. Im Sommer kommt dann das böse erwachen; trockene und schuppende Stellen sind da noch das kleinste Übel. Damit die Haut schön ist, braucht der Körper ganzjährig Zuwendung.

Kleine Pflegefälle

Am häufigsten vergessen werden Hals und Dekolleté; meist endet das Auftragen der Pflege genau unter dem Kinn. Dabei erkennt man das Wahre Alter einer Frau genau daran. Um dies möglichst jung zu halten, freuen sich beide Partien über eine Massage mit der Gesichtscreme. Mit diesem geringen Mehraufwand erzielt man schon in kurzer Zeit erkennbare Ergebnisse.
weiter

Sommerkleider neu definiert

27. Juni 2012 |

In der Übergangszeit ist es schwierig sich warm und stylisch zu kleiden. Für Kleider ist es noch zu kalt, für Pullovers schon zu warm. Denkste!

Sommerkleider können mit langen Oberteilen auch zum Rock werden © flickr / katmary

Denn man kann beide Stücke auch einfach kombinieren. Wo sie allein den Temperaturen nicht angemessen sind, sind sie zusammen perfekt für die noch nicht ganz so warme Jahreszeit.

Lagenweise warm und stylisch

Um mit diesem Styling zu punkten, ist es sinnvoll ein paar Regeln zu beachten. Zum einen müssen beide Kragen zusammenpassen. So gesellt sich gern ein Rundhals Pulli zum etwas tiefer ausgeschnittenen Kleid. Wird das Dekolleté bei beiden frei gelassen, freut es sich über eine schmückende Halskette.
weiter

Der Elegant Gothic Look – Die Kleidung

3. Mai 2012 |

Damit das Make up des Elegant Gothic Looks auch gut zur Geltung kommt, ist die passende Kleidung unerlässlich. Denn nur im Zusammenspiel entfalten beide ihre individuelle Wirkung.

Natürlich soll jetzt nicht zum Reifrock und barocken Kleid gegriffen werden, dennoch gibt es einige Kleidungsstücke, die besser zu dem Make up passen als andere.

Farben und Stil der Kleidung

Die vorherrschende Farbe ist natürlich schwarz. Mit der richtigen Verarbeitung wirkt sie dunkel und geheimnisvoll, was die Absicht nur unterstützt. Des Weiteren sind Spitze und Samt die bevorzugten Materialien im Gothic Stil. Meist sind sie figurbetont geschnitten, da der Look sehr sexy sein kann.

Es kommt aber immer darauf an, was man aus dem Look macht. Wie bei jedem spielt der eigene Geschmack eine große Rolle. Mit ein wenig modischem Gespür kann man den Look mit langen Röcken und enger weißer Bluse auch so stylen, dass es vornehm / elegant und auch im Alltag tragbar ist. weiter

Mode, die schön schlank macht

14. April 2012 |

Inspiriert von Omas Unterwäsche – so schauen die aktuellen Bodyformer aus. Doch damit haben sie nichts zu tun. Hoch funktionelle Materialen machen die Schlank – Unterwäsche immer tragbar und sehr effektiv.

Besonders toll ist, dass frau, je nach Styling, zwischen verschiedenen Modellen wählen kann, sodass die Figur immer perfekt betont wird und von der formenden Unterwäsche nichts zu merken ist, außer dass sie eine vollendete Silhouette zaubert.

Formende Mode für’s Abend Outfit

 

Bei eng anliegenden oder starkt taillierten Kleidern ist es besonders wichtig, dass die Figur perfekt in Form gehalten wird, sodass das Styling optimal zur Geltung kommt. Für diesen Zweck sind Bodydress und taillenhoher Slip bestens geeignet.

Ersterer unerstützt Taille, Hüfte und Dekolleté; dadurch bekommt die Silhouette mehr Kontur und das Dekolleté erscheint schön gerundet. Im Idealfall hat er zusätzlich ein breites Bündchen, dies sorgt für einen nahtlosen Übergang am Oberschekel zwischen Unterwäsche und Kleid.
weiter

Verführung pur in sexy Dessous

17. März 2012 |

Bei Dessous kommt es vor allem auf die richtige Farbe an. So wirken dunkle Modelle sinnlich und geheimnisvoll, während helle Farben eher einen verspielten Eindruck machen. Je nach Typ ist entweder das eine oder andere besser geeignet.

Natürlich kann man auch spontan nach Stimmung entscheiden, auf welchen Stil man gerade Lust hat, oder nach dem Anlass gehen, wichtig ist nur, dass die Dessous perfekt sitzen, damit man sich runum wohlfühlt und eine optimale Verführung inszenieren kann.

Black is beautiful

Gerade dunkle Dessous sind die pure Verführung. Das besonders Schöne ist, dass sie jeder Frau stehen, egal ob blond, brünett oder rothaarig. Dunkle Dessous zaubern immer sinnliche Kurven, die den Betrachter staunen lassen. Ihr ganzes Können entfalten sie in Kombination mit funkelndem Schmuck, der sich stark von der dunklen Farbe abhebt und so schimmernd zur Geltung kommt.
weiter

Schön gestylt – Das Dekolleté richtig in Szene setzen

9. März 2012 |

Egal welche Oberweite frau hat, wenn sie richtig in Szene gesetzt wird, erstrahlt jede Größe in vollem Glanz. Wichtig ist, dass sowohl der richtige BH als auch der passende Ausschnitt gewählt wird.

Ein Babydoll ist für eine kleine Oberweite eher ungeeignet © flickr / CastawayVintage

Je nachdem welche Körbchengröße frau ihr eigen nennt, kommt es darauf an, diese optimal in Szene zu setzten. Unerlässlich ist dazu natürlich ein perfekt sitzender BH, welcher die Reize in den Vordergrund setzt. Auch mit dem Ausschnitt kann das Dekolleté gekonnt in den Vordergrund gesetzt werden.

Für jede Größe der richtige Ausschnitt

Bei einer kleinen Oberweite ist es wichtig, diese optimal zu präsentieren. Ein Push-up ist dazu unerlässlich. Das Oberteil sollte sich hautnah anschmiegen, um so die Konturen zu betonen. Ebenso geeignet ist ein One-Shoulder Top oder Kleid, sowie Blazer mit tiefem Ausschnitt, da dieser den Blick direkt auf das Dekolleté lenkt. Eher ungeeignet sind Babydolls, da diese sehr weitschwingend sind und die Silhouette eher verstecken denn betonen.
weiter

Brust raus Bauch rein – Pflegetipps für ein schönes Dekolleté

18. Februar 2012 |

Egal ob frau Körbchengröße A, B oder C hat – die richtige Pflege ist immer wichtig, damit das Dekolleté lange schön aussieht und seine Spannkraft behält. Neben Cremes sollte das Gewebe deshalb zusätzlich mit speziellen Sportübungen gestärkt werden.

Schwimmen baut schnell starke Brustmuskeln auf © flickr / College Reporter Photos

Gerade an Brust und Dekolleté sollte schon frühzeitig mit der Anti – Aging Pflege begonnen werden, da die Haut hier sehr dünn ist. Da sie zudem noch über wenige Talgdrüsen verfügt, beginnt die jugendliche Elastizität schnell zu schwinden.

Creme + Training = Tolle Oberweite

Um den Busen dauerhaft schön zu erhalten, benötigt er eine Kombination aus der richtigen Hautpflege und straffendem Training um die Brustmuskulatur zu stärken. Für ein festes Gewebe sorgen Cremes, welche die Kollagen- und Elastinproduktion anregen. Des Weiteren sind Wechselduschen sehr hilfreich. Für den optischen Reiz sorgen ein gut sitzender BH und der passende Ausschnitt.
weiter

Modische Figur Schmeichler

23. November 2011 |

Es gibt keine schlechte Figur – nur unpassende Kleidung. So oder so ähnlich könnte ein Sprichwort lauten. Denn mit den richtigen Accessoires ist jede Figur schön.

Kurze Kleider strecken die Beine optisch - ideal also für kleine Frauen @ flickr / evocateur

Ton-in-Ton Kombinationen etwa strecken die Figur optisch. Dies gilt im Besonderen für die Farbe orange. Sie ist zwar nur etwas für mutige Frauen, aber der Body verschmälernde Effekt ist hier besonders gut sichtbar. Am besten wirkt er noch bei einem Kleid, welches an der Taille mit einem Gürtel gerafft wird. Dieser muss aber dieselbe Farbe haben, da sonst die streckende Linie unterbrochen wird. Eine Knopfleiste, z.B. in Schwarz, unterstützt den Effekt zusätzlich.

Kleine Schummeleien erlaubt

Um eine kleine Brust optimal in Szene zu setzen, empfehlen sich diverse Raffungen, allerdings ohne Rüschen, da diese verkleinernd wirken. Besser ist ein Neckholder, welcher mit einem engen Ausschnitt das Dekolleté optimal umschmeichelt. weiter

Das passende Brautkleid finden – Die Schnittform

21. November 2011 |

Ist es erst einmal Zeit das Brautkleid auszusuchen, hat die Braut die Qual der Wahl. Denn alles muss perfekt und auf die Figur der Trägerin abgestimmt sein. Damit diese hervorragend zur Geltung kommt, muss vor allem die Schnittform des Kleides stimmen.

Sehr klassisch ist das A-Linien Brautkleid. Es breitet sich von der Taille A-Förmig auseinander, was eine ausgewogene Figur zaubert. Diese Kleider bestehen meist aus festerem Stoff, der wenig Falten wirft, da er sich durch das Eigengewicht selbst gerade zieht.

Um es persönlicher zu gestalten, hat man meist die Wahl zwischen verschiedenen Ausschnitt Formen, die auch unterschiedlich wirken. Das Kleid an sich hingegen ist besonders für Frauen mit schlankem Oberkörper und breiteren Hüften bzw. Oberschenkeln geeignet, da der Rock den Blick auf Oberkörper und Po lenkt. Kleine Frauen wirken zudem etwas größer und schlanker.

Vorzüge in den Vordergrund rücken

Um den Blick bewusst auf das Dekollete zu lenken eignet sich hervorragend ein Kleid im Empire Stil. Dieses hat eine hohe Taille, die mit einer Naht direkt unter der Brust beginnt. Entweder trägerlos oder mit Trägern in V-Form vergrößert es optisch eine kleine Brust, während sie durch einen quadratischen Ausschnitt kaschiert wird. weiter