Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Krähenfüße an den Augen entfernen und überschminken

Als Krähenfüße bezeichnen wir die an den Augenwinkeln auftretenden Falten, die zunächst meist beim Lachen sichtbar sind, mit der Zeit aber immer ausgeprägter werden.

Solche Krähenfüße tauchen früher oder später bei jedem Menschen auf, die Frage ist nur, wie lange wir sie verstecken können. Vorausgesetzt, man möchte sie überhaupt verstecken. Denn genau genommen gehören Krähenfüße zu den charmantesten Falten, die ein Mensch haben kann. Irgendwie wirkt ein Lachen durch Krähenfüße manchmal noch ehrlicher und herzhafter, denn so gewinnt man den Eindruck, dass diese Person gern und häufig lacht und die Krähenfüße ein Resultat dessen sind.

Kleine Krähenfüße überschminken

Nichtsdestotrotz ärgern sich viele schon über die ersten kleinen Fältchen an den Augenwinkeln. Solange sie noch kaum sichtbar sind, lässt sich mit Feuchtigkeitscreme noch Einiges retten. Zum Überschminken verwendet man am besten ein flüssiges Make-up, das sich den Konturen der Haut besonders gut anpasst und für eine gleichmäßige Oberfläche sorgt.

Es gibt aber auch spezielle Abdeckstifte für die Augen, mit denen man die Falten auffüllen und anschließend mit Puder verdecken kann. Ein schimmerndes Puder mit leichten Glanzeffekten kann hier zusätzlich für Ablenkung sorgen, denn es lässt die Haut frischer, die Augen strahlender und das Gesicht als Ganzes jugendlicher wirken.

Die grobe Methode: Krähenfüße entfernen lassen

Die radikalste aller Methoden wäre eine Operation zur Entfernung der Falten beziehungsweise der überschüssigen Haut mit dem Skalpell. Ein Schönheitschirurg verfügt aber noch über andere, weniger invasive Methoden wie zum Beispiel das Botulinumtoxin. Gemeinhin als Botox bekannt lähmt dieses Nervengift teilweise den Muskel, der beim Zukneifen der Augen aktiv wird. Durch diese Muskelschwächung wird die Haut im Augenbereich nicht mehr so sehr eingeknickt, wenn man das Auge zukneift. Vorhandene Falten werden abgemildert, neue können so nicht entstehen.

Sind die Krähenfüße recht tief, muss man sich eventuell noch einer zusätzlichen Behandlung mit einem Hyaluronsäure-Gel unterziehen. Damit werden die Falten unterspritzt, was das Volumen des Unterhautgewebes vergrößert, der Haut Feuchtigkeit zuführt und so das Hautbild glättet. Die Hyaluronsäure-Methode wird auch häufig als Vorbeugung zur Faltenbildung empfohlen, doch wer einmal damit angefangen hat, kommt wahrscheinlich irgendwann gar nicht mehr ohne Spritze aus. Daher sollte man sich immer gut überlegen, ob man diesen Schritt tatsächlich gehen oder doch lieber ganz natürlich altern möchte.