Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Gel Eyeliner – Der neue Trend bei Bobbi Brown, Mac und Co.

Der Gel Eyeliner ist ein Produkt, welches ich immer zu gerne weiter empfehle. Ich habe es eigentlich schon relativ spät entdeckt, denn die ersten Produkte waren schon vor langer Zeit auf dem Markt. Doch als auch günstigere Marken anfingen die schwarze Paste zu produzieren drang der Geheimtipp, der schon längst Bestandteil bei Modenschauen der großen Designer war, auch zu den Otto-Normalverbrauchern durch.

Egal ob günstig oder etwas teurer, die meisten Modelle lassen sich perfekt auftragen und schmeißen somit alle anderen Eyeliner Produkte von ihrem Thron. Gel Eyeliner haben eine etwas festere Konsistenz, als flüssige Eyeliner. Sie erinnern mich immer etwas an Schuhcreme. Bei günstigeren Marken gibt es einen kleinen, runden Tiegel schon ab ca. 4 Euro, also ist für jeden Geldbeutel etwas dabei.

Gel Eyeliner sind vielseitig einsetzbar

Der Gel Eyeliner muss mit einem speziellen Pinsel aufgetragen werden. Wer jetzt sofort an Geldmacherei denkt, hat nicht ganz Unrecht. Das heißt der Pinsel ist unverzichtbar, doch sollte man sich für ein Markenprodukt (Eyeliner) entscheiden, kann der Pinsel trotzdem von einer günstigeren Marke gekauft werden. Wer natürlich das Geld zur Verfügung hat, sollte das Markenprodukt kaufen, denn die Pinsel von Bobbi Brown, Mac und Co. sind unschlagbar. Trotzdem zum Vergleich – Der Mac Gel Eyeliner kostet genauso viel wie der Pinsel dazu (ca. 20 Euro).

Mit einem Gel Eyeliner hat man sehr viele Freiheiten, wenn es darum geht einen Lidstrich zu kreieren. Obwohl es erst einmal viel schwieriger klingt einen Lidstrich mit einem Pinsel zu ziehen, ist es im Endeffekt viel einfacher. Außerdem lässt er uns Freiheiten in seiner Dicke, Länge und seiner Intensität. Korrekturen sind ebenfalls kein Problem.

Pechschwarzer Edding-Lidstrich á la Amy Winehouse ist nun auch ein Kinderspiel, denn sollte man genug Farbe auftragen, taucht der Gel Eyeliner unsere Augen in eine tiefes Schwarz.

Um den perfektes Smokey Eyes Effekt zu erzielen sind die Gel Eyeliner ebenfalls bestens geeignet. Das heißt man kann die Farbe leicht um das Auge herum verwischen. Das gibt einen stylischen, verruchten Look, den sogar Topmodel Kate Moss schon immer gern getragen hat.

Ein Tipp: Gerade in dieser Saison sind bunte Gel Eyeliner total angesagt. Ob grelle Farben oder ein zartes Lila, die Anbieter haben eine große Auswahl an Tönen, die uns das Jahr versüßen.

Gel Eyeliner – Von welcher Marke?

Ich habe drei Favoriten, die in unterschiedlichen Preiskategorien liegen. Für den kleinen Geldbeutel empfehle ich den Gel Eyeliner von Alverde. Die Naturkosmetikmarke des Dm Marktes ist moralisch und ethisch vertretbar und dazu noch unschlagbar günstig. Auch der Pinsel ist zusätzlich erhältlich.

Zweite Empfehlung kommt aus dem Hause Mac. Der Gel Eyeliner ist super cremig und zaubert fantastische Lidstriche, aber auch atemberaubende Smokey Eyes. Einziger Nachteil: Pinsel und Tiegel kosten zusammen 40 Euro.

Der Long-Wear Gel Eyeliner von Bobbi Brown ist meine dritte Empfehlung. Der Gel Eyeliner ist natürlich auch in einer überragend guten Qualität erhältlich und spielt genauso wie der Mac mit den Kontrasten. Leicht, tief Schwarz, der Long-Wear Gel Eyeliner ist vielseitig einsetzbar. Der Preis ist ähnlich wie bei Mac ca. 18 Euro. Aber auch hier kann man einen ordentlichen Preis des Pinsels erwarten, denn wer hat einen besseren Ruf in Sachen Pinseln, als Bobbi Brown?