Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Designer Porträt: John Galliano

Da viele nicht wissen, welcher Designer für welches Modehaus arbeitet, werde ich in Zukunft jede Woche einen Designer vorstellen. Los geht es mit John Galliano

Juan Carlos Antonio Galliano Guillén wurde am 28. November 1960 in Gibraltar (Großbritannien) geboren. Von Anfang an stand fest, dass aus ihm etwas Großes werden würde. Seine Mutter kleidete ihn und seine zwei Schwestern zu jedem Anlass fein ein und später studierte er am Central Saint Martins College of Art and Design. Seine schrille Art Mode zu entwerfen, sowie sein ausgefallenes Styling, kam in Paris super an und so ging er bald in den besten Pariser Modehäusern ein und aus. Auch dass es eine Stücke abschließend in exzellenter Qualität haben nicht wenig zu diesem Erfolg beigetragen.

Doch obwohl er für seine Abschlusskollektion gefeiert wurde und sogleich einige seiner Stücke an Persönlichkeiten wie Diana Ross verkaufte, kam er nicht zu dem erhofften Reichtum.
Bis er im Jahr 1995 Chefdesigner von Givenchy wurde; ein Job, den ihm die Chefredakteurin der amerikanischen Vouge, Anna Wintour, vermittelt hatte. Zwei Jahre später jedoch, im Januar 1997, wechselte Galliano auf Anraten Bernard Arnaults zu dem Modehaus Dior, wo er seitdem sehr erfolgreich Chefdesigner ist. Er hat das angestaubte Image Diors aufpoliert, wobei er trotzdem dem Grundsatz des Hauses treu geblieben ist: Nämlich dem, mit der Silhouette zu spielen.

Ende September 2008 hat Galliano sein erstes Parfum auf dem Markt gebracht. Wie seine Mode ist auch der Duft extravagant; komponiert aus exotischen Ingredienzen wie Lavendelzweigen, Angelika Samen, sanfter Iris und einer Basis aus Vanille und einer Vielzahl von Blütenblättern, machen das Parfum zu einem Erlebnis, das nicht jedem zusagt, aber auf jeden Fall auffällt.

Tags