Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Schlank im Schlaf: Wunderdiät oder Mogelpackung?

Wer kennt das nicht, einmal zu oft gesündigt und schon sitzen die Extra-Kilos auf den Hüften. Aber mit welcher Diät wird man die überschüssigen Pfunde jetzt am besten wieder los? Was steckt hinter dem Schlank im Schlaf Prinzip?

Schlank im Schlaf, was für ein Name! Das klingt erst mal nach völligem Wunschdenken und unrealistischen Versprechungen. Aber hinter dem entspannten Titel steckt ein ausgeklügeltes System, das auch Disziplin verlangt.

Schlank im Schlaf: So funktionierts

Wer glaubt, ab jetzt wird nur noch geschlafen und die Kilos purzeln von alleine, den muss ich hier enttäuschen. Auch die Schlank im Schlaf Diät hat ein paar Regeln, an die man sich halten muss. Eine der Grundregeln besagt, dass zwischen jeder Mahlzeit mindestens 4-5 Stunden liegen sollten. Wer also spät Frühstückt, für den gibt es auch erst spät das Mittagessen. Zwischendurch sind keine Kalorien erlaubt, weder durch Obst noch durch Getränke, light-Getränke sind in Ordnung, Wasser und Tee natürlich besser.

Das Schlank im Schlaf Prinzip funktioniert nur dauerhaft, wenn man auch sportlich aktiv ist. Am besten schon morgens, wem das zu früh ist, der kann aber auch zu einer anderen Tageszeit Sport machen. Hauptsache man bewegt sich.

Die Mahlzeiten während der Diät

Jetzt kommt der große Vorteil der Diät: Alle Lebensmittel sind erlaubt, auch Schokolade! Heißhungerattacken gibt es kaum. Aber: wann was gegessen werden kann folgt wieder einem strikten Plan.

Morgens sollten nur Kohlenhydrate und etwas Fett auf den Tisch kommen. Toast mit Nutella ist also erlaubt genau wie Schokolade, wer es eher deftiger mag, der wird da schon eher Probleme bekommen, denn Wurst und Käse sind Tabu. Eiweiß sollte aus dem Frühstück möglichst komplett gestrichen werden.

Mittags ist dann quasi die Happy-Hour: alles ist erlaubt! Egal ob Kohlenhydrate, Eiweiß oder Fett (die 5-Stunden-Regel nicht vergessen).

Abends wird es dann schwieriger, für manche sogar sehr schwer: Erlaubt ist nur Eiweiß und etwas Fett. Das heißt, dass die Süßigkeiten vorm Fernseher gestrichen werden müssen. Auch Sättigungsbeilagen wie Kartoffeln, Brot oder Nudeln sind verboten. Dafür kann man soviel Salat, Fleisch und Fisch essen, wie man möchte. Durch das viele Eiweiß kann der Körper über Nacht ideal Muskeln aufbauen und dadurch Fett abbauen.

Fazit: Die Diät funktioniert! Wer sich an die Regeln hält, verliert schnell Kilos. Manchmal ist es aber schwer abends komplett auf Kohlenhydrate zu verzichten, besonders, wenn man noch mit Freunden in den Biergarten geht (Alkohol ist dann auch Tabu). Man muss vielleicht einfach mal ausprobieren, wie gut sich die Diät in den Tagesablauf integrieren lässt.

Für die, die es mal versuchen wollen, gibt es hier ein Rezept für abends.