Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Immer gut zu Fuß unterwegs

Die Füße gehören zu den Partien des Körpers, die am häufigsten unter sträflicher Vernachlässigung leiden. Das haben sie aber nicht verdient, da sie zu den stärksten Belasteten Körperteilen zählen.

Ob im Sommer oder Winter – eine intensive Fußpflege ist immer notwendig. In der heißen Jahreszeit schwitzen sie oft, während ein Atmen der Haut im Winter durch dicke Socken und Schuhe erschwert wird.

Fußschweiß effektiv vorbeugen

Nicht nur im Sommer, auch im Winter kann es zu übermäßiger Schweißproduktion an den Fußsohlen kommen. Eigentlich ist dies geschickt von der Natur eingerichtet, da Schweiß auf den meisten Untergründen gute Lauf- und Reibungsbedingungen schafft. Heute ist dies durch das Schuhwerk überflüssig und sobald der Schweiß von Bakterien zersetzt wird, entsteht ein unangenehmer Geruch.

Um dies dauerhaft zu beseitigen, helfen austrocknende Fußbäder mit Zusätzen wie Meersalz, Obstessig oder anderen antibakteriellen Zusätzen. Doch es gibt noch ein Paar Beauty Geheimnisse gegen Schweißfüße: Ein morgens aufgetragenes Fußpuder etwa hilft ebenfalls effektiv gegen die Nässe. Um die Atmung der Füße zu gewährleisten, empfiehlt es sich ebenfalls Strümpfe aus Naturmaterialien zu tragen und diese täglich zu wechseln. Ebenso wichtig ist atmungsaktives Schuhwerk. Damit sich der üble Geruch nicht in den Schuhe festsetzt, ist es hilfreich jeden Tag ein anderes Paar zu tragen, damit sie Gelegenheit zum trocknen haben.

Vorbeugen ist besser als Heilen

Wenn es feucht und warm ist, ist die Gefahr besonders hoch sich einen Fußpilz einzufangen. Gerade in Schwimmbädern ist das Risiko erhöht. Dort deshalb immer mit Badeschlappen herumlaufen um die Füße so wenig wie möglich mit dem Boden in Kontakt kommen lassen. Ein sorgfältiges Abtrocknen, gerade zwischen den Zehen hilf ebenfalls vorzubeugen. Zu guter Letzt Socken bei 60° waschen; dies entfernt zuverlässig alle eventuellen Keime und Bakterien.

Manchmal bildet sich eine dicke Hornhautschicht an den Zehen, welche beim laufen stark schmerzt. Leicht entfernen lässt diese sich nach einem entspannenden Wellness Fußbad mit einem Bimsstein. Da das Wasser die Haut zugleich aber auch austrocknet, ist es wichtig, anschließend Fettreiche Fußcremes aufzutragen, damit die Haut lange schön und geschmeidig bleibt. Weiter Tipps zur Fußpflege gibt es auf dieser Seite.