Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Gut behütet durch den Sommer

Auch wenn der Sommer lang ersehnt ist: Zuviel des guten schädigt auf Dauer Haar und Haut. Einen wirksamen und stylischen Schutz bieten leichte Sommerhüte, die in dieser Saison wieder voll im Trend liegen.

Schön ist, dass es Hüte in unzähligen Varianten gibt: ob mit breiter Krempe und schmalem Lederbändchen, als Trilby aus ultraleichtem Material, als Westernhut aus luftdurchlässigen Palmenfasern, im Dandy Style aus leichtem Bast oder der Klassiker aus Stroh mit fliegendem Satinband; für jeden ist das richtige Modell dabei.
Eines ist ihnen aber allen gemeinsam: Sie schützen das Haar zuverlässig vor der Sonne und den daraus folgenden Schäden. Zu viel Sonneneinstrahlung lässt das Haar ausbleichen und macht es stumpf und strohig. Um es davor zu schützen sind nicht immer teure Pflegeprodukte notwendig, oft reicht schon eine schicke Kopfbedeckung.
Gleichzeitig sind auch die Sonnenterassen im Gesicht vor einem eventuellen Sonnenbrand geschützt, sodass man sich durchaus länger in der Sonne aufhalten kann.
Um nun das richtige Modell zu finden, ist es wichtig, den eigenen Stil zu kennen. Zu einem lockeren Sommeroutfit passen hervorragend helle Strohhüte mit verspielten Bändern. Wird ein leichtes Sommeroutfit mit eleganten Stücken, wie Blazer oder elegantem Schmuck kombiniert, passt sich auch der Hut so an, dass es ein stimmiges Abend Outfit ergibt. Besonders geeignet dafür sind Dandyhüte mit schwarzer Schleife, die dem Styling einen Hauch Extravaganz verleihen.
Für den sportlichen Typ eignet sich auch ein schlichtes Basecap, welches den entscheidenden Vorteil hat, dass es praktisch zu handhaben ist und ohne Probleme und kaputt zu gehen in die Handtasche gestopft werden kann.