Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Sonniger Haarschutz

Während der warmen Jahreszeit ist auch das Haar besonders beansprucht. Salzwasser, Chlor und UV-Strahlen machen ihm zu schaffen. Deshalb muss es besonders gepflegt werden, damit es keinen Urlaub vom Urlaub braucht.

Neben der richtigen Pflege kann auch von innen einiges für schönes Haar getan werden. Um kräftig zu wachsen, braucht es bestimmte Nährstoffe. Biotin (enthalten in Sojabohnen) kräftigt es, Proteine (aus Eiern) fördern das Wachstum und Zink (in Käse) verleiht ihm schönen Glanz. Bei dünnen, kraft- oder glanzlosen Haaren können auch Nahrungsmittelergänzungen helfen. Dann besonders darauf achten, dass diese Zink und Taurin enthalten, da sie die Wurzel schützen und das Wachstum gesunder Haare fördern.
Damit das Haar gesund bleibt, darf man es auch nicht überpflegen. Zwar macht eine riesen Menge Shampoo einen größeren Schaumberg, reinigt aber nicht gründlicher. Besser ist alle zwei bis drei Tage eine sanfte Haarwäsche mit einem Kirschgroßem Klecks Shampoo. Dadurch hat die Kopfhaut Zeit sich zu regenerieren und wird durch das heiße Wasser nicht gereizt, was übrigens zu Schuppen führen kann.
Um besonders die Kopfhaut zu verwöhnen, kann sie des öfteren massiert werden. Dies kann ganz nebenbei beim einmassieren des Shampoos geschehen. Begonnen wird mit kreisenden Fingerspitzen und leichtem Druck am Oberkopf, es wird zur Stirn weitergewandert und an den Seiten am Haaransatz bis zu den Ohren weitermassiert. Zum Abschluss wandert man bis zum Haaransatz im Nacken.
Im Sommer ist es zudem besonders wichtig, das Haar vor den schädlichen UVA und UVB Strahlen zu schützen. Entweder mit stylischem Sonnenhut oder speziellen Pflegeprodukten, die die Haarstruktur vor den schädlichen Strahlen schützen. Weizenproteine schützen zusätzlich von dem Verblassen der Haarfarbe.

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.