Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Heilfasten – Was steck dahinter?

Viele kennen den Begriff, wissen aber nicht so recht was sich dahinter verbirgt: Heilfasten. Natürlich hat es etwas mit Gesundheit zu tun und scheint sehr kompliziert zu sein; ist es aber ganz und gar nicht. Hinter Heilfasten macht einfach schlank, schön und gesund.

Heilfasten ist im Grunde der Verzicht auf bestimmt Lebensmittel – entweder für begrenzte Zeit oder als Lebenseinstellung auch dauerhaft. Dabei wird aber nicht gehungert, da beim richtig durchgeführten Heilfasten kein Hungergefühl aufkommt.

Was geschieht während einer Heilfasten Kur?

Während dieser Zeit befreit sich der Körper von allem Schädlichem. Das sind vor allem Giftstoffe und Schlacken, die sich mit der Zeit im Bindegewebe und dem Rest des Körpers, vor allem durch falsche Ernährung, angelagert haben. Dadurch werden, praktisch ohne Hilfe von Medikamenten, Stauungen und Blockaden vom Körper selbst, beseitigt.

Dies geschieht durch die körpereigenen Abwehrkräfte, die mit der Einnahme der richtigen Lebensmittel aktiviert werden und ganz nebenbei für einen frischen Energie Schwung sorgen. Jeder der sich also leer und ausgelaugt fühlt, sollte eine Heilfasten Kur versuchen, da sie auch anregt innezuhalten und neue Kraft zu tanken.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Gerade wenn es auf den Winter zugeht und die Zeit der vielen fiesen Erkrankungen kommt, kann eine Heilfasten Kur Wunder wirken, da diese vor allem Vorbeugend gegen viele typische Winter – Erkrankungen, die hier beschrieben werden, wirkt.

Des Weiteren ist Fasten eine Ernährungsumstellung, die einem hilft, ein neues Körpergefühl zu entwickeln. Mit einer ausgewogenen, vollwertigen Ernährung fühlt man sich viel besser in seiner Haut und kann die kalte Jahreszeit mit frischer Energie durchstehen, ohne in den typischen Winterblues zu verfallen.