Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Hautpflege nach dem Sonnenbad

„Autsch! Bitte nicht anfassen!“ – ein Sonnenbrand. Sicher wissen Sie, wie es sich anfühlt, wenn Sie sich einmal zu lange und ohne UV-Schutz in der Sonne aufgehalten haben, doch wissen Sie auch, was Sie in solch einer Situation tun sollten, um größere Hautschäden zu verhindern? Hier erfahren Sie, wie und mit welchen Produkten Sie Ihre Haut nach dem Sonnenbad pflegen sollten.
Hautpflege nach dem Sonnenbad

Sonne trocknet die Haut aus: jetzt dürstet sie nach Feuchtigkeit

Auch wenn Sie es ihr nicht ansehen: nach einem Sonnenbad ist die Haut strapaziert. Sie benötigt jetzt dringend Feuchtigkeit und Pflege, denn die Sonne trocknet sie aus und raubt ihr Mineralien (durch den Schweiß werden sie nach außen transportiert und gehen verloren) und das schneller, als Sie vielleicht denken. Daher ist nun Pflege angesagt. Von außen können Sie Ihre Haut mit folgenden Maßnahmen unterstützend unter die Arme greifen:

– After-Sun-Produkte mit Aloe Vera, Vitamin E und Panthenol kühlen die Haut und pflegen sie gleichzeitig

– auch einfache feuchtigkeitsspendende Körperlotionen sind wohltuend

– Wenn Sie eine Aloe-Vera Pflanze Zuhause haben: Reiben Sie das nasse Fruchtfleisch sanft auf die gereizte Haut

– ebenfalls geeignet sind: Quark-, Joghurt- oder Gurkenmasken

Hautpflege für eine langanhaltende Bräune

Jeder möchte möglichst lange eine schöne braune Haut haben. Dafür müssen Sie jedoch Ihre Haut auch pflegen. Da sie durch die Sonne schnell austrocknet, neigt sie dazu, sich schneller zu regenerieren, also zu schälen. Um lange Freude an Ihrer Bräune zu haben, ist es empfehlenswert, die Haut durch eine gesunde und vitalstoffreiche Ernährung mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen. Von außen sollten Sie Ihre Haut vor allem viel eincremen – das verlangsamt den Haut-Regenerationsprozess. Nutzen Sie auch beruhigende Öle wie Kokosöl oder Mandelöl. Da auch die empfindliche Lippenpartie leidet sollten Sie eine hochwertige Lippenpflege verwenden. Lassen Sie jedoch lieber die Finger von Hautpeelings. Diese entfernen die oberen Hautschichten und damit auch die Bräune. Peelings sollten Sie am besten bereits vor dem Urlaub anwenden. Weitere Tipps für die heiße Jahreszeit finden Sie hier.

Den Feuchtigkeits- und Nährstoffverlust wieder ausgleichen

Nach einem Sonnenbad ist Hautpflege angesagt! Spenden Sie Ihrer Haut durch – vorzugsweise chemiefreie Hautpflegeprodukte – Feuchtigkeit und geben Sie ihr die Nährstoffe, die sie braucht, um sich zu erholen und wieder in voller Frische zu erstrahlen – damit bewahren Sie sich auch Ihre Sommerbräune für längere Zeit.

Foto von: roxcon – Fotolia