Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Fruchtsäurepeeling gegen Hautunreinheiten

Ein Fruchtsäurepeeling ist eine der besten, sanftesten und natürlichsten Arten, seine Hautunreinheiten bis hin zu schwerwiegenden Akneproblemen zu behandeln. Jedoch ist sie auch ausgeprochen teuer.

Das Fruchtsäurepeeling mit einer Lösung aus Glycolsäure wird vom Hautarzt und im Kosmetikstudio angeboten. Einer Vorbehandlung folgen etliche Sitzungen, an deren Ende sich für viele derjenigen, die an Hautunreinheiten leiden, echte Ergebnisse erzielen lassen – doch pro Sitzung kommen Kosten zwischen 20 und 50 Euro auf die PatientInnen.

Fruchtsäurepeeling: Teure aber erfolgreiche Behandlung

Glycolsäure findet sich in Weintrauben, Zuckerrüben und Zuckerrohrsaft und ist vielfältig einsetzbar: Neben der Anwendung zur Hautreinigung wird sie auch als Entroster, Entkalker und als Färbemittel benutzt, natürlich in jeweils unterschiedlichen Lösungen – die reine Säure würde sich stark ätzend auf die Haut, die Augen und die Atemwege auswirken, so dass sie beim Fruchtsäurepeeling ebenfalls auf den Anwendungsbereich abgestimmt sein muss.

Das prozentuale Verhältnis der Lösung muss auf den Hauttyp und die Schwere der Hauterkrankung abgestimmt werden, während zwei bis drei Wochen vor dem eigentlichen Peelingtermin die Vorbehandlung mit geringem Säureanteil beginnt: Man reinigt das Gesicht gründlich und trägt die Fruchtsäurelösung auf alle betroffenen Stellen auf.

Behandlung von Hautunreinheiten beim Arzt

Das Fruchtsäurepeeling selbst wird dann beim Arzt oder bei der Kosmetik durchgeführt: Auch hier wird auf die unbehandelte Haut wieder eine Lösung aufgetragen und nach etwa zehn Minuten entfernt. Oftmals können dann Pickel und Mitesser ebenfalls behandelt werden.

Die Haut kann nach der Behandlung natürlich gereizt sein und in einigen Fällen kann sie auch wund reagieren. In diesen Fällen werden beruhigende Masken angewendet oder Heilsalben aufgetragen. Während der aktiven Verwendung von Fruchtsäure sollte man übrigens auch direkte Sonneneinstrahlung meiden.

Um die hohen Kosten zu sparen, kann man sich auch zu Hause seine eigene Mischung für das Fruchtsäurepeeling anfertigen, doch sollte man eben auch beachten, dass der Umgang nicht ganz einfach ist. Bei Fragen zu Akne sollte man daher auf jeden Fall zuerst seinen Hautarzt aufsuchen.