Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Frische Kick für müde Haut

Der Blick in den Spiegel, lässt uns manchmal erschrecken. Ein fahler Teint, dunkle Augenringe und schlapp herunter hängende Haare schreien geradezu nach Hilfe. Die sollten wir uns dann auch gönnen.

Verantwortlich für ein müdes Äußeres sind meist zu wenig Schlaf, kombiniert mit zu viel Alkohol und Schminke. Kommt im Winter dann noch eine Erkältung oder Grippe hinzu, müssen unbedingt effektive Maßnahmen dagegen ergriffen werden.

Strapazierte Haut braucht vor allem viel Ruhe, Pflege und genügend Platz zum atmen. Am besten die Haut nur mit einer feuchtigkeitsspendenden Tagespflege eincremen und viele Spaziergänge an der frischen Luft unternehmen. Wer nicht darauf verzichten kann, kann die gröbsten Unebenheiten auch mit einem Concealer abdecken.

Einen hohen Frischekick bringen Gesichtsmasken. Da sich zwischen dem Produkt und der obersten Hautschicht Wärme bildet, können die Pflegestoffe, die in der Maske enthalten sind, besonders intensiv wirken. Deshalb sollte die Maske unbedingt auf den Hauttyp abgestimmt sein. Trockene Haut wird mit einer Packung aus Avocado- oder Olivenöl wieder geschmeidig, während unreine Haut mit entzündungshemmenden Wirkstoffen wie Honig, Ringelblume oder Kamille verwöhnt werden sollte.
Wichtig ist nur, dass man die Haut mit einer milden Reinigungsmilch oder einem klärenden Reinigungstuch säubert.

Die empfindliche Augenpartie wird beim auftragen ausgespart. Deshalb werden hier spezielle Pflegemittel aufgetragen. Ein kühlendes Gel oder eine vitaminreiche Augencreme glätten Fältchen und vertreiben müde wirkende Schatten.

Müde Haare werden vor allem mit einer Frisierpause wieder munter. Glätteisen, Lockenstab und Haarspray sind auf Dauer Gift fürs Haar. Gegen Austrocknung hilft eine intensiv- Aufbaukur für strapaziertes Haar. Dann strahlen sie bald wieder vor Frische und Vitalität.