Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Zwiebellook für Männer

Lange Zeit war der Zwiebellook verschrien – meist sah es so aus, als ob die Kleiderschichten willkürlich übereinander geworfen wurden. Doch zum Glück hat sich diese Meinung auch in der Männermode geändert.

Richtig gestylt ist er nämlich ein lockerer Street Style, der mehr Farbe ins Outfit bringt. Zusammen wirken die verschiedenen Formen und Materialien meist viel eleganter als allein. Doch auch hier ist weniger meist mehr. Zu viele Farb- und Mustermixe wirken überladen und sorgen für ein unruhiges Gesamtbild. Besser sind Farben aus eine Reihe, wie verschiedene Blau Nuancen oder auch mal ein gewollter Kontrast, wie zum Beispiel Grün zu Gelb. Vorteilhaft ist auch eine Haupt Farbe zu wählen, die öfter im Styling vorkommt.

Doch was gehört nun zum perfekten Zwiebellook? Sollte es richtig kalt werden, ist ein Long sleeve eine gute Grundlage. In gedeckten Farben lässt es zudem noch Spielraum für die Oberschicht. Darüber passt ein farblich akzentuiertes T Shirt. Ein auffälliges Motiv oder Muster peppt den Look schon einmal auf. Dazu wiederum gesellt sich ein klassisches Karo Hemd. Da es diese in verschiedensten Modellen gibt, passen sie sich in der Regel immer den schon gewählten Faben an. Draußen vor der Kälte schützt eine dicke Lederjacke, unter Unständen mit Wolleinsatz.

Bei Schuhwerk und Hose ist die Auswahl in der Herrenmode leider nicht so groß, wie bei den Damen. Sportliche Sneaker zur Jeans runden das Outfit jedoch gekonnt ab. Vor allem, da es beide Klassiker in den verschiedensten Varianten gibt. Auf die bei den Damen beliebte zerrissene Jeans sollte jedoch verzichtet werden, da dies im Winter zum einen zu kalt uns und zum anderen meist nicht zum Street Style passt.