Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Starkes Bindegewebe: Rezept für einen straffen Body

Der Inhalt des Artikels sind Tipps zum Erhalt straffen Bindegewebes.
Ein festes Bindegewebe ist nicht nur im Interesse unserer Gesundheit, auch unsere Schönheit zieht daraus ihren Vorteil. Damit das Bindegewebe jedoch schön straff wird bzw. bleibt, spielt neben einem regelmäßigen sportlichen Work-out auch die richtige Ernährung eine Rolle.

Ein Hoch auf Proteine

Hochwertiges Eiweiß, das beispielsweise in Fleisch, Eiern oder Fisch enthalten ist, bildet die Grundlage für die Regeneration und Erneuerung unseres Bindegewebes. Insbesondere die Zuführung der acht essenziellen Aminosäuren, die unser Körper nicht selber herstellen kann, ist von besonderer Bedeutung.

Mit Wasser entschlacken

Wasser, zuckerfreie Tees oder Saftschorlen – hiervon sollte jede von uns mindestens zwei bis drei Liter pro Tag trinken. Auf diese Weise bleibt unser Stoffwechsel in Gang und Giftstoffe und Schlacken werden ausgeschwemmt.

Mehr Spannkraft dank Vitamin C

Kollagen bildet den Hautbestandteil unseres Bindegewebes. Für den Kollagenaufbau benötigt der Körper jedoch Vitamin C (Ascorbinsäure). Sehr gute Lebensmittel zu diesem Zweck sind beispielsweise Paprika, Brokkoli oder auch Zitrusfrüchte.

Alkalisch anstelle von sauer

Lagern sich in unserem Bindegewebe Schlacken ab, kann es infolgedessen „übersäuern“. Um dies zu vermeiden, ist eine alkalische (basische) Ernährung mit viel Gemüse und Obst, aber geringen Zucker-, Fett- und Salzmengen erforderlich.

Hinweis: Rauchen, Haut quetschende Bekleidung und stundenlanges Sitzen sind extrem schädlich für unser Bindegewebe


Inhaber des Bildes: Udo Kroener – Fotolia