Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Der kleine Hunger zwischendurch: Fünf Ideen für gesunde Snacks

Der kleine Hunger zwischendurch: Fünf Ideen für gesunde Snacks

Für eine ausgewogene Ernährung sind drei vollwertige Mahlzeiten pro Tag optimal. Um das Gewicht zu halten oder gar abzunehmen, sollte am Ende des Tages die Energiebilanz stimmen, also weniger Kalorien aufgenommen worden sein, als verbraucht wurden. Doch der kleine Hunger zwischendurch macht einem da manchmal einen Strich durch die Rechnung. Wie wir ihn ohne Reue mit gesunden Snacks für zwischendurch stillen können, zeigen diese Tipps.

1. Gemüsesticks

Hier können wir ohne schlechtes Gewissen reichlich zugreifen. Ob Paprika, Möhren oder Gurken – in mundgerechte Stücke geschnitten sind sie der optimale Snack zwischendurch. Gemüse hat kaum Kalorien und ist reich an wichtigen Nährstoffen wie Vitaminen und Mineralstoffen. Für das ultimative Snackerlebnis breiten wir uns dazu aus Quark, Joghurt und etwas Gewürzen einen leckeren Dip zu. Zusammen mit den Gemüsesticks schmeckt er wunderbar zwischendurch und abends vor dem Fernseher.

2. Obst

Es enthält zwar etwas mehr Kalorien. Aber der Gehalt an Fruchtzucker ist lange kein Grund, Obst als Mahlzeit zwischendurch zu meiden. Im Gegenteil, wenn die Konzentration nachmittags auf ein Tief zugeht, liefern uns Kiwis, Äpfel und Orangen die nötige Power, um bis zum Feierabend durchzuhalten. Da Obst wie Gemüse reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist, stärkt es unser Immunsystem und unterstützt wichtige Vitalfunktionen des Körpers.

3. Vollkornbrot oder Knäckebrot mit leichtem Aufstrich

Knurrt zwischendurch der Magen, muss ein Snack mit Gehalt her. In solchen Fällen können wir getrost zum Vollkornbrot greifen und es mit leichten Lebensmitteln belegen. Dazu eignen sich Magerquark, Hüttenkäse oder Geflügel-Aufschnitt. Um dem Körper keine leeren Energiequellen zu liefern, die uns nur kurz Power geben, sollten wir auf gute Qualität achten. Eine gute Wahl sind Vollkornprodukte und Aufschnitt in Metzgerqualität, den es zum Beispiel von Schwarz Cranz beim Discounter zu kaufen gibt.

4. Nüsse

Wer gern knabbert, sollte stets eine Portion Nüsse parat haben. Die knackigen Snacks sind wahre Proteinbomben. Da sie jedoch auch reich an Fetten sind, sollten Nüsse nur in kleine Mengen verzehrt werden. Langsam und in Maßen genossen, halten sie jedoch langfristig satt und unterstützen die Muskelfunktion.

5. Müsli mit Quark

Für den etwas größeren Hunger zwischendurch darf es auch einmal ein Müsli mit etwas Quark oder Joghurt sein. Die Kombination aus hochwertigen Kohlenhydraten und Molkenprotein macht das Müsli mit Quark zum perfekten Powersnack für zwischendurch. Zwei Stunden vor dem Sport verzehrt, sorgt die Mahlzeit dafür, dass wir beim Training nicht frühzeitig schlappmachen. Obacht ist jedoch in Sachen Müslimischungen geboten: Diese enthalten oft zusätzlichen Zucker. Ungesüßte Varianten sind die gesündere und kalorienärmere Alternative.



Bild: Thinkstock, iStock, 480764885, Yulia Davidovich

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.