Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Das Wunderpflaster von Dove – kleines Pflaster, große Wirkung

Ein Experiment des Kosmetikunternehmens DOVE zeigte, wie stark die Psyche an vermeintlichen oder tatsächlich verschönernden Effekten beteiligt ist. Die Macht der Gedanken beeinflusst unser Wohlbefinden und unsere Lebensqualität viel mehr, als wir vermuten.
Hübsche Frau im Sommerkleid

Tagträume speisen die Vorstellung von einem besseren Leben

Das Unternehmen DOVE lud Frauen zu einem fingierten Casting für einen Werbevideo ein. Anlässlich dieses Casting präsentierte Dr. Ann Kearney-Cooke ein neu entwickeltes Schönheitspflaster mit der Bezeichnung RB-X Real Beauty Sketches. Die eingeladenen Frauen wurden gefragt, ob sie an einem zweiwöchigen Test zu diesem neuen Pflaster teilnehmen würden. Es solle das Selbstbewusstsein steigern und attraktiver machen könne. Alle Probandinnen sollten während dieses Zeitraums ein Video-Tagebuch führen. Keine von ihnen wusste, dass es sich bei diesem Pflaster um ein wirkungsloses Produkt handelte. Doch schon nach wenigen Tagen fühlten sich alle attraktiver und wohler. Am Ende der zwei Wochen erfuhren sie, dass das Wunderpflaster ein Placebo war und die neu gewonnene, positive Lebenseinstellung ausschließlich auf die Kraft der Gedanken zurückzuführen sei. Mehr Informationen zum Thema erhalten Sie zum Beispiel auf Fashion Insider, ein Modemagazin mit Style-Tipps.

Immunsystem und Selbstwert profitieren von inneren Bildern

Ein Pflaster, das nur dafür erfunden wurde, dass man sich schöner fühlt – wer möchte nicht gerne daran glauben, dass Schönheit so leicht zu erlangen ist. Diese fingierte Versuchsreihe ist wiederum ein Beweis dafür, wie groß die Macht unsere Gedanken ist. Alle teilnehmenden Frauen stellten schon nach kurzer Zeit positive Veränderungen an sich fest.

Innere Bilder und Tagträume sind keineswegs albern, denn sie stabilisieren die Psyche. Sie helfen, die Wirklichkeit besser zu verarbeiten und fördern nachweislich die Gesundheit. Der innere Raum ist tröstend und kreativ, kann die seelische Leistungsfähigkeit steigern und reguliert das Selbstbild positiv. Die Kraft der Imagination durch selbst erzeugte Bilder wird sowohl in der Psychotherapie als auch in angeleiteten Meditationen genutzt. Beide Methoden arbeiten gerne damit, denn Bilder können sowohl Konflikte aufdecken als auch Visionen für eine bessere Zukunft gestalten.

Innere Bilder haben eine Heilwirkung

Nicht nur psychische, auch körperliche Symptome lassen sich durch innere Bilder verbessern. Immer wieder wird berichtet, dass Herzerkrankungen und Schmerzzustände durch die Kraft der Psyche geheilt werden konnten. Wie genau die Bilder wirken, ist noch nicht bis ins Detail geklärt. Doch dass sie wirken, ist unumstritten.

Foto: Amir Kaljikovic – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.