Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Winter = Erkältung? Nein, danke!

Mit den kalten Temperaturen hört man es in der Umgebung vermehrt husten und schniefen. Um sich vor einer fiesen Erkältung zu schützen, lohnt es sich, einige vorbeugende Maßnahmen zu treffen.

Winterzeit ist Erkältungszeit © flickr / ressaure

Am effektivsten lassen sich Krankheiten durch Wissen vermeiden, so wird eine Erkältung durch Tröpchen übertragen. Wer also erst in die flache Hand niest und dann Hände schüttelt, gibt den Erreger munter weiter. Vorsicht ist also wie immer besser als Nachsicht.

Vorbeugen ist besser als Nachsorgen

In der Erkältungszeit ist es dementsprechend sinnvoll, sich einmal zu oft die Hände zu waschen, als zu wenig. Wichtig dabei ist, sehr gründlich vorzugehen. Das heißt, ein Waschgang dauert ca. 30 Sekunden, dabei werden auch die Zwischenräume und der Handrücken nicht vergessen. Ebenso hilfreich ist es, in die Ellenbeuge zu husten um so eine Übertragung über die Handflächen zu vermeiden.

Sehr hilfreich ist eine hohe Luftfeuchtigkeit. Diese lässt sich allerdings nicht durch regelmäßiges lüften erreichen, da frostige Luft nur 20% Wasser speichert. Besser geeignet sind nasse Handtücher auf der Heizung, Wasserschalen oder Zimmerpflanzen. Bevorzugt werden sollten großblättrige Vertreter oder Feuchtpflanzen wie Zyperngras. Sie geben fast das gesamte Gießwasser über die Blätter ab und sorgen so für eine Luftfeuchtigkeit von ca. 40%.

Feuchtigkeit ist Trumpf

Durch die hohe Luftfeuchtigkeit wird verhindert, dass die Schleimhäute austrocknen, wodurch sie wiederum weniger anfällig für Keime und Bakterien werden. Ebenso wie Pflanzen braucht auch der Körper viel Flüssigkeit. Im Winter vergisst man schnell die benötigten ein bis zwei Liter Wasser pro Tag zu trinken. Ein Glas Saft zum Frühstück versorgt den Organismus zusätzlich mit Vitamin C, welches allerdings nicht vor Erkältungen schützt.

Auch Bewegung beugt bis zu einem gewissen Grad Erkältungen vor. Durch die Aktivität, ein ausgedehnter Spaziergang genügt schon, kurbelt den Kreislauf an und vertieft die Atmung, wodurch der Körper mehr Sauerstoff erhält. Bahnt sich jedoch eine Erkältung an, ist Bettruhe und ein Wellness Bad mit Eukalyptus Öl angesagt, um sie so schnell wie möglich wieder loszuwerden. Nützliche Tipps gegen eine Erkältung gibt es auf dieser Seite.