Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Waschbäraugen adé!

In der heutigen Zeit muss gerade das Augen Make up viel aushalten und bitteschön besonders lange ohne zu verschmieren. Dies ist dank neuer Rezepturen auch kein Problem mehr.

Dieser Wunsch wird dem erfüllt, der ein wenige mehr in seine Make up Ausstattung investieren kann oder möchte. Der klassische wasserfeste Mascara hielt zwar ein paar Tränchen aus, hat jedoch bei Schweiß, Chlor oder Reibereien kapituliert. Zudem konnte man den Zusatz „waterproof“ auch getrost mit „Spachtelmasse“ übersetzen. Doch der Forschung sein Dank ist dem nicht mehr so.

Die exklusiven Produkte (etwa die Lidschatten von IsaDora und Yves Saint Laurent, sowie der Hypnôse Drama waterproof Mascara von Lancôme) pflegen Wimpern und Haut sogar. Der wasserfeste Creme-Lidschatten von Yves Saint Laurent zum Beispiel setzt auf dem Lid erst Feuchtigkeitsmoleküle frei und schützt es dann mit einem Schutzfilm aus Palmenwachs vor dem austrocknen. Fast genauso funktioniert die neue High Tech Mascara; mit Inhaltsstoffen aus Pflanzenwachsen und Reiskleie halten sie trotz eventueller Tauchgänge oder Regenschauer mühelos bis zu 16 Stunden ohne Schmierspuren durch und die Wimpern elastisch.
Auch bei der Foundation gibt es die extrem haltbaren Texturen, sollte damit allerdings sparsam sein. Wegen der hohen Deckkraft kann es zum „Maskeneffekt“ kommen. Diese deshalb punktuell einsetzen, etwa um Picken und Pigmentstörungen zu kaschieren.
Um das allabendliche abschminken nicht mit Hammer und Meißel angehen zu müssen, darf das richtige Produkt natürlich nicht fehlen. Die meisten Make up Entferner basieren auf Wasser, was bei der Power-Wimperntusche aber leider nicht sehr effektiv ist. Besser sind Remover mit einer zwei-Phasen-Emulsion (Öl in Wasser). Meist enthalten sie noch pflegende Wirkstoffe, sodass sie nicht aggressiver sind als herkömmliche Produkte. Übrigens lassen sich mit ölhaltigen Make-up-Entfernern auch alle anderen Farbpigmente entfernen.