Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Voll im Trend: Strickmode aus dem Norden

Der Winter rückt näher – damit wird es Zeit, sich nach warmer, robuster und bequemer Kleidung für die kalte Jahreszeit umzusehen. Voll im Trend liegt diese Saison Strickmode aus dem Norden, darunter der Pullover im klassischen Norwegermuster oder in einer mit diesem Muster spielenden Variation. Neben dem perfekten Look begeistert die Strickmode im Skandinavien-Stil auch durch hohen Wärme-Komfort und ökologisch einwandfreie Materialien. Der Winter kann kommen!

junge, brünette Frau mit einem braunen Strickpullover und einer braunen Handtasche, Blätter und Bäume im Hintergrund, Herbst

Ein zeitloser Klassiker: Mode im skandinavischen Stil

Der Pullover im Norwegermuster zählt seit eh und je zu den Klassikern der Wintermode, und seit einiger Zeit nehmen auch bedeutende Mode-Labels wie Jean Paul Gaultier oder Dolce & Gabbana Anleihen bei der beliebten skandinavischen Mode. Kuschelig warme Strickmode – vom Pullover über das Strickkleid und den Mantel bis hin zu Schal, Mütze und Handschuh – wird dabei mit vielfältigen Mustern verziert. Je nach Art der eingesetzten Muster wirkt die Mode manchmal abstrakt und zurückhaltend, manchmal verspielt und warm. Auf jeden Fall ziehen die norwegischen Muster Blicke auf sich.

Kuschelig, warm und ökologisch

Die aktuelle Strickmode im Skandinavien-Stil begeistert nicht nur mit tollen Mustern, darunter sowohl klassische wie auch zeitgenössische, sondern hat noch einiges mehr zu bieten: Strickmode schützt bestens gegen lange und kalte Winter, wie sie auch in unseren Breitengraden vorherrschen, da sie aufgrund des verwendeten Materials kuschelig warm sind. Gestrickt punkten Rollkragenpullover oder Mantel auch in ökologischer Hinsicht – Wolle ist ein zu 100% ökologischer Rohstoff. Als ein weiterer Pluspunkt ist die Robustheit und die damit verbundene lange Haltbarkeit von Strickmode zu nennen – etwas, was angesichts dessen, dass Mode im Norweger-Look als Klassiker immer getragen werden kann, doppelt freut.

Mode im Norweger-Style: immer ein Gewinn

Wer nun Lust auf skandinavische Mode hat, etwa auf einen Rollkragenpullover oder einen Mantel mit Norwegermuster, hat zwei Möglichkeiten: In den kommenden Herbsttagen abends – etwa vor dem Kamin sitzend – zur Sticknadel zu greifen, um ein Einzelstück in Handarbeit zu schaffen, oder aber die gewünschte Mode online bei s.Oliver zu bestellen. Wie auch immer die Wahl ausfällt: Das neue Modestück im Norweger-Style ist auf jeden Fall ein Gewinn!

Foto: Ivan Synieokov – Fotolia