Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Unreine Haut ab 30

Viele denken, dass unreine Haut ein reines Tennager Problem ist. Doch immer mehr Frauen haben auch später noch Probleme mit der Haut. Dies hat dann aber weniger etwas mit Akne sondern eher mit der falschen Ernährung zu tun.

Die Ursachen für unreine Haut sind dennoch sehr vielseitig. Hormonelle Veränderungen sind dabei sehr häufig. Am Ende des Zyklus sinkt der Östrogenspiegel, wodurch die Entstehung von Pickeln begünstigt wird. Ähnlich ist es, wenn die Anti – Baby – Pille abgesetzt wird, dann kann die Talgproduktion steigen. Nach einer gewissen Zeit hat sich der Hormonhaushalt aber wieder eingependelt. Weitere Ursachen können Stress oder zu viele verschiedene oder falsche Pflegeprodukte sein.
Aber egal welche Ursache vorliegt, die Reinigung und anschließende Pflege muss immer auf den Hauttyp abgestimmt sein.

Zu der Reinigungsausrüstung sollten unbedingt ein mildes Waschgel, eine Reinigungslotion oder Gesichtswasser und ein Peeling, welches allerdings nur einmal die Woche angewandt werden sollte. Dies kann auch ein Spezialpeeling bei der Kosmetikerin sein, beispielsweise mit Glycolsäure, die verkleinert die Poren nachhaltig und verbessert so das Hautbild.
Schwitzen reinigt die Poren übrigens zusätzlich.
Bei der Wahl der Pflegeprodukte sollte man vorsichtig sein. Produkte für jugendliche Haut wirken meist entfettend und austrocknend. Reifere Haut benötigt jedoch mehr Feuchtigkeit, außerdem soll die Pflege auch straffen und aufpolstern. Die meisten Anti Aging Produkte sind aber wiederum zu reichhaltig an Fetten und Ölen und verstopfen so die Poren, was die Entstehung von Pickeln begünstigt. Die speziellen Produkte für unreine Haut ab 30 sorgen gleichzeitig für straffe Haut und reine Poren. Diese sind meist leicht, sodass sie die Poren nicht mit Fett verstopfen oder einen Film hinterlassen.