Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Tipps für schöne Achseln

Damit die Haut in den Achseln schön weich und geschmeidig bleibt, ist ausreichend Pflege unerlässlich. Die regelmäßige Rasur gehört dabei ebenso zum kontinuierlichen Pflegeprogramm wie das anschließende Eincremen. Worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.
Nassrasierer

So gelingt die Achselrasur

Mit der Achselrasur sollten Sie nicht zu lange warten, denn je regelmäßiger Sie zum Rasierer greifen, umso einfacher lassen die Haare sich entfernen. Der beste Zeitpunkt für die Rasur ist nach dem Duschen, denn das warme Wasser machte die Haare weicher. Benutzen Sie einen Nassrasierer in Kombination mit Rasiergel oder Rasierschaum. Zwar können die Haare auch während des Duschens mit dem Schaum des Duschgels entfernt werden, jedoch ist diese Methode nicht so effektiv und kann zudem zu unangenehmen Hautreizungen führen. Besonders dann, wenn Sie häufig unter Pickeln in den Achseln leiden oder zu Rasurbrand neigen, sollten Sie die Achseln etwa nach jeder dritten Rasur mit Alkohol desinfizieren. Wichtig: Direkt vor einem Schwimmbadbesuch sollte auf die Achselrasur verzichtet werden, da Chlor reizend ist. Am besten führen Sie die Nassrasur in den Abendstunden durch, damit die Haut sich über Nacht regenerieren kann.

Die richtige Pflege nach der Rasur

Wenn die Haut schön glatt rasiert ist, geben Sie ihr etwas Zeit, um sich zu beruhigen. Anschließend tragen Sie eine Pflegecreme auf. Empfehlenswert ist zum Beispiel eine feuchtigkeitsspendende Bodylotion, die sie sanft einmassieren sollten. Auf fette Cremes wird besser verzichtet, da sie die Poren verstopfen und die Schweißproduktion erhöhen können. Von stark parfümierten Produkten ist ebenfalls abzuraten, da sie zu Rötungen und Juckreiz führen. Stattdessen sind Cremes mit Kamille oder Aloe vera empfehlenswert. Tragen Sie zum Schluss ein mildes Deodorant auf. Nach dem Rasieren sind die Poren weit geöffnet und Inhaltsstoffe können tief ins Gewebe eindringen. Greifen Sie daher besser zu einem sanften Produkt, dessen Hautverträglichkeit dermatologisch getestet wurde. Tragen Sie das Deo außerdem so sparsam wie möglich auf, um die Haut nicht unnötig zu belasten. Weitere Tipps und Hinweise für eine gepflegte Rasur erhalten Sie unter folgendem Infolink.

Stets herzeigbare Achseln

Die richtige Pflege der Achseln muss gar nicht so aufwendig sein: Bereits ein wenig Zeit und Mühe genügen, damit die Achseln stets gut rasiert und vorzeigbar sind und unangenehmer Körpergeruch zuverlässig vermieden wird.

Bild: Stauke – Fotolia