Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Starker Auftritt – so setzen sich üppige Frauen gekonnt in Szene

Starker Auftritt – so setzen sich üppige Frauen gekonnt in Szene

Auffallen ist angesagt, und zwar in jeder Konfektionsgröße! Auch mollige Frauen können einen echten Wow-Auftritt hinlegen – vorausgesetzt, sie machen das Beste aus ihrem Typ und setzen ihre Weiblichkeit ins richtige Licht.
Wie das gelingt, lesen Sie im folgenden Artikel und sehen Sie auch hier.

Kurven, Kurven, Kurven

Nicht verstecken, sondern betonen! Die meisten runderen Frauen haben schöne Proportionen, die man zum Beispiel in tief dekolletierten Kleidern besonders gut zur Geltung bringen kann. Besonders trendige Modelle für große Größen gibt es bei Studio Untold. Hüllen Sie sich bloß nicht in weite Kleidungsstücke – zu viel Stoff wirkt einfach nur plump. Besser sind schmale Tops, Kleider oder Röcke, die mit transparenten Blusen oder dünnen, fließenden Mänteln kombiniert werden. Fließende Stoffe sind dafür besonders gut geeignet, weil sie den Körper umspielen und sehr vorteilhaft aussehen. Auf bauchfreie Tops, Leggings oder Miniröcke sollte frau verzichten – das geht nur in ganz jungen Jahren. Auch Schulterpolster sind ein No-Go: Sie sehen unnatürlich aus und geben dem Körper eine kastenförmige Silhouette.

Das gehört in jeden Kleiderschrank

Für üppige Frauen ein Must-have: richtig gut passende Dessous. Zu kleine BHs und Höschen sind unbequem und sehen furchtbar aus, wenn sie sich an Po oder Rücken in die Haut einschneiden. Immer top-gestylt ist man mit einer gerade geschnittenen, schwarzen Hose und legeren Cashmere-Pullis mit V-Ausschnitt. Derart schlichte Basics können mit auffälligen Tüchern oder Gürteln kombiniert werden und sehen dann extrem lässig aus.

Mit Farben modellieren

Eines ist klar: Dunkle Farben wirken an molligen Frauen vorteilhafter als Pastelltöne. Damit der Look nicht zu düster wird, kann man durchaus auch schwarze Stoffe mit farbigen Aufdrucken oder Applikationen wählen. Ein tolles Ergebnis gibt es immer, wenn körpernahe mit weiterer Kleidung kombiniert wird: So werden Linien gestreckt, Pölsterchen kaschiert und ein stimmiges Gesamtbild erzeugt. Hosen sollten auf keinen Fall am Knöchel aufhören, sondern lang sein – wenn sie bis auf die Schuhe fallen, macht das längere und schlankere Beine. Als Regel gilt: Jede Frau sollte ihre ganz persönlichen Highlights betonen. Entscheidend für eine tolle und anziehende Ausstrahlung ist nicht das Gewicht, sondern das Körpergefühl. Wer sich selbst mag, wird immer auch von anderen gemocht! Noch mehr Tipps für starke Frauen finden Sie.

IMG: Thinkstock, 506934269, iStock, monkeybusinessimages

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.