Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Sommerkleider neu definiert

In der Übergangszeit ist es schwierig sich warm und stylisch zu kleiden. Für Kleider ist es noch zu kalt, für Pullovers schon zu warm. Denkste!

Sommerkleider können mit langen Oberteilen auch zum Rock werden © flickr / katmary

Denn man kann beide Stücke auch einfach kombinieren. Wo sie allein den Temperaturen nicht angemessen sind, sind sie zusammen perfekt für die noch nicht ganz so warme Jahreszeit.

Lagenweise warm und stylisch

Um mit diesem Styling zu punkten, ist es sinnvoll ein paar Regeln zu beachten. Zum einen müssen beide Kragen zusammenpassen. So gesellt sich gern ein Rundhals Pulli zum etwas tiefer ausgeschnittenen Kleid. Wird das Dekolleté bei beiden frei gelassen, freut es sich über eine schmückende Halskette.

Nicht unerheblich dabei ist der Faktor Farbe. Mit einem grauen Pullover zum bunt gemusterten Sommerkleid kann man definitiv nichts falsch machen. Im Idealfall aus Feinstrick fügt er sich harmonisch in das Gesamtbild ein.

Wer mutiger ist, greift zu lachsfarbenen Stücken. Ein Seidenkleid in Pastell-Rosa harmoniert wunderbar mit einem lachsfarbenen Struktur Strick Pulli und blickdichter schwarzer Strumpfhose.

Das Styling vervollständigen

Der Rest des Stylings orientiert sich an der frühlingshaften Leichtigkeit und vor allem der Farbe der Farbe des Kleides. Lange Ketten, die öfter gewickelt werden können genauso geeignet sein, wie zarte Fußkettchen. Letztere aber nur bei flachen Schuhen (Tipp: Ballerinas sehen süß aus und man kann den ganzen Tag darin laufen) und nackten Beinen.

Beim Make up darf es ähnlich eyperimentell zugehen. Trotz des Pullovers sind leichte, helle Farben prädestiniert für einen sommerlichen Look. Schön dabei ist das recht unkomplizierte Lippen Make up; einfach ein wenig Gloss drauf – schon ist ein leichtes Tages Make up fertig.

Verzichtet werden sollte auf jeden Fall auf große, unhandliche Taschen. Am Besten eignet sich eine schwarze Beuteltasche, diese hält sich dezent zurück und stiehlt dem eigentlichen Star, dem Sommerkleid nicht die Show. Weitere Stylingtipps für Sommerkleider gibt es auf dieser Seite.