Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Schönheit zum Nulltarif – heute mit Milch, Backpulver und Orangensaft

Weiße Zähne durch Backpulver

Backpulver ist ein altbekanntes Hausmittel um Verfärbungen auf den Zähnen, die durch den Genuss von Kaffee, Tee oder Nikotin entstanden sind, schnell loszuwerden. Für die Paste wird ein EL Backpulver mit etwas Wasser verrührt bis ein dicker Brei entsteht, mit diesem sollte man sich dann einmal wöchentlich ganz normal die Zähne putzen. Nach zwei bis drei Wochen sind erste Ergebnisse zu erkennen, man bekommt Schritt für Schritt schönere Zähne 🙂

Milch als Jungbrunnen

Schon Cleopatra soll sich mit Milchbädern jung gehalten haben, aber auch uns tut ab und an eine Milchkur gut. Denn sie liefert pflegende Vitamine (A,E,D), Aminosäuren und Mineralien und schafft somit eine „Nährstoff-Vollversorgung“ der Haut. Für ein Milchvollbad 2 Liter Vollmilch ins Badewasser geben und für 15 Minuten darin abtauchen und genießen 🙂

Straffe Haut durch eine Fruchtmaske

In Orangen und Zitronen ist viel Vitamin C enthalten, welches das Bindegewebe strafft und so die Spannkraft der Haut erhöht.. Die Fruchtsäuren wirken gleichzeitig fältchenreduzierend. Für eine Gesichtsmaske werden zwei Esslöffel Quark, ein Esslöffel Honig und ein Teelöffel Orangensaft oder Zitronensaft vermischt. Den Mix dann gleichmäßig auf die Gesichtshaut auftragen und zusätzlich noch einige Orangenscheiben auf die Wangen und die Stirn auflegen. 20 Minuten einwirken lassen und anschließend gründlich mit lauwarmen Wasser abspülen.