Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Schöne Haut: Mit diesen einfachen Tipps zum strahlenden Teint

Die Haut ist das größte Organ unseres Körpers und das will gepflegt werden. Gerade im Gesicht haben viele Frauen Probleme mit Unreinheiten und Pickelchen. Die Haut ist wie ein Spiegel unserer Gewohnheiten, sind sie schlecht, sieht man ihr das an.

Es ist also Zeit für neue Gewohnheiten, die die Haut jugendlich frisch strahlen lassen. Wer die acht Tipps befolgt, dessen Haut wird schon bald keine Probleme mehr mit Unreinheiten haben.

Schöne Haut von Innen

Die Pflege für unsere Haut sollte nicht nur von Außen kommen! Mit diesen Tipps zur schöneren Haut:

  1. Viel Wasser trinken. Das ist das A und O für eine straffe und jugendliche Haut. Mit einem Spritzer Zitronensaft schmeckt es nicht nur frischer, man tut sich auch mit den zusätzlichen Vitaminen etwas Gutes. 1,5 Liter am Tag sollten es schon sein, besser wären 2 Liter.
  2. Die richtige Ernährung. Unsere Hautzellen brauchen, um sich zu erneuern, viele Vitamine, vor allem A, C und E. Mit dem bekannten Saft ist es aber nicht getan, auch die sekundären Pflanzenstoffe helfen der Haut. Obst und Gemüse sind also ein Muss, je mehr desto besser.
  3. Kein Nikotin. Das wird jetzt hart für alle Raucher: Nikotin verengt die Blutgefäße und sorgt so für einen fahlen Teint. Damit nicht genug, die Haut altert auch schneller. Ein Grund mehr um aufzuhören.
  4. Viel Schlafen. Im Schlaf hat der Körper Zeit unsere Zellen zu erneuern. Je mehr Zeit wir ihm dafür geben, desto besser für unser Aussehen.

Wer diese Tipps beherzigt, kann auch ohne teure Cremes etwas für sein Aussehen tun.

Äußere Pflege für die Haut

Auch von Außen lässt sich einiges für eine gesunde und schöne Haut erreichen.

    1. Viel Sauerstoff. Wenn wir an der frischen Luft sind, atmen nicht nur unserer Lungen, auch die Haut nimmt Sauerstoff auf. Je gesünder die Luft desto besser. Also häufiger mal raus in den Wald und joggen oder spazieren gehen.
    2. Regelmäßig ein Peeling verwenden. Ein Peeling entfernt abgestorbene Hautzellen. Die Haut wirkt glatter und kann besser atmen. Das Produkt sollte unbedingt auf die Ansprüche der Haut zugeschnitten sein.
    3. Das Gesicht massieren. Eine Gesichtsmassage kann Wunder bewirken. Einfach großzügig eine reichhaltige Creme auftragen und ein paar Minuten massieren. So wird die Durchblutung angekurbelt und der Teint wirkt danach jugendlich und frisch. Den Rest der Creme anschließend mit einem Tuch entfernen.
    4. Pflege für die Tiefe. Mit Cremes pflegen wir die Haut oberflächlich, Masken wirken dagegen in der Tiefe. Bevor die Maske aufgetragen wird empfiehlt sich ein Dampfbad fürs Gesicht. Einfach Kamillenblüten (wer die nicht hat, nimmt einfach Tee) mit heißem Wasser übergießen und das Gesicht in den Dampf halten. So öffnen sich die Poren und die Maske kann ideal wirken (Welche Maske für welchen Typ geeignet ist, erfahrt ihr hier).
  1. Zugegeben: Manche dieser Tipps erfordern einiges an Disziplin. Wer es nicht schafft, sich an alle zu halten, der kann ja versuchen zumindest so viele wie möglich zu beherzigen. Eure Haut wird es euch danken.