Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Schön braun auch nach dem Sommer

Wie man urlaubsbraun durch Herbst und Winter kommt!

Die heißen Tage sind vorbei, man hat sich am Strand oder See geräkelt und ist schön braun geworden. Jetzt wo man nur noch hochverschlossen und dick angezogen das Haus verlassen kann, verblasst die Sommerbräune schnell. Wie man verhindern kann, dass man im Herbst schon wieder leichenblass aussieht – dazu hier ein paar Tips.

 

Das A und O ist Feuchtigkeit – die Haut darf auf keinen Fall austrocknen, weil sie sonst schuppig wird und sich schneller erneuert, womit natürlich auch die Bräune flöten geht. Den selben Effekt haben auch Körperpeelings, auf sie sollte verzichtet werden, so lange noch ein wenig Bräune übrig ist. Um die mühsam errungenen Pigmente länger zu erhalten ist es auch ratsam, nicht zu heiß zu duschen, denn das lässt die Haut aufquellen und so jegliche Farbe schnell verblassen.

Irgendwann ist man aber trotzdem wieder blass, das lässt sich nicht verhindern. Deswegen muss man sich aber nicht geschlagen geben, und ist auch nicht gezwungen sich schädlichen UV-Strahlen im Solarium auszusetzen. In diesem Fall helfen Bodylotions mit reflektierenden Farbpigmenten, die nach und nach eine gesunde, leuchtende Bräune entstehen lassen. Wem das noch nicht genug is der kann auch zu Selbstbräunern aus Tuch oder Tube greifen. Die Tanning-Tücher sind einfach zu handhaben und auch recht günstig, etwas kostenintensiver sind Selbstbräuner in flüssiger Form. Praktisch sind auch Sprays – sie lassen sich leicht und flächendeckend auftragen und verursachen keine unschönen Flecken oder Streifen. Mittlerweile gibt es sogar schon sogenannte Selbstbräunungsduschen.

Wem das alles zu aufwändig ist, der kann auch einfach seine noble Blässe zur Schau tragen, ein Porzellanteint hat schließlich auch seinen Reiz 🙂

Tags