Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Sauber bis in die Spitzen – Haarewaschen will gelernt sein

Die richtige Haarwäsche ist nicht nur eine Frage der Pflegeprodukte. Auch die richtige Technik kann entscheidend dafür sein, dass das Haar nicht nur sauber wird, sondern auch von den Pflegestoffen profitiert.

Weniger ist mehr, dies gilt auch und gerade beim shampoonieren der Haare. Viel Schaum ist kein Indikator dafür, dass das Produkt besonders gut reinigt oder wirksam ist. Deshalb lieber mit wenig Shampoo anfangen und später vielleicht eine kleine Menge nach nehmen.

Wie das Shampoo wirkt

Shampoo ist im Grunde ein Reinigungskonzentrat; erst mit Wasser entfaltet es seine volle Kraft. Deshalb reicht sowohl bei langem als auch bei kurzem Haar eine kleine Menge, welche auf der Kopfhaut verteilt wird. Bei kurzem Haar wird sowieso gleich das gesamte Haar shampooniert, während die Längen bei langem Haar durch das herablaufende Shampoo ausreichend gereinigt werden.

Um das richtige Shampoo zu finden, geht probieren über studieren. Wichtig ist, dass es zu dem entsprechenden Haartyp passt und angenehm zu verwenden ist. Nicht immer ist die teuerste Marke auch die Beste. So kann es sein, dass die Kopfhaut bei teuren Marken mit Schuppen oder Rötungen reagiert, während Hausmarken vom Drogeriemarkt ohne Irritationen vertragen werden.

Die richtige Technik ist wichtig

Neben dem richtigen Pflegeprodukt ist auch die Technik entscheidend. Aufgetragen wird das Shampoo (ein kleiner Klecks reicht vollkommen aus) auf der Kopfhaut. Mit leichtem Druck wird es in kreisenden Bewegungen sanft einmassiert. Ein zweimaliges Waschen ist nicht notwendig, da sich die Wirksamkeit der Shampoos extrem verbessert hat. Ebenso ist eine Einwirkzeit vor dem auswaschen mit lauwarmen Wasser nicht mehr notwendig.

Zu heiß sollte das Wasser nicht sein, da es Haare und Kopfhaut angreift und das Haar dadurch fettig werden kann. Zu kaltes Wasser lässt das Shampoo nicht richtig wirken. Im Anschluss kann noch eine Pflegespülung aufgetragen werden. Diese sorgt dafür dass sich die Schuppenschicht anlegt und das Haar so leichter kämmbar ist. Eine Spülung wird nur auf die Längen und Spitzen aufgetragen, eben dort, wo sie wirken soll. Weitere Tipps zur richtigen Haarpflege gibt es auf dieser Seite.