Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Pudriges Make-up für heiße Sommertage

Pudriges Make-up für heiße Sommertage

Geben wir es zu: Frauen, wie wir, die auf ihr Äußeres Wert legen, möchten auch an heißen Sommertagen gut aussehen. Doch bei großer Hitze kann unser Alltags-Make-up ganz schön ins Schwitzen geraten. Um das zu verhindern, ist in diesem Fall ein sommerliches Make-up, das hohen Temperaturen standhält, gefragt!

Puder-Make-up – für ein langes Frische-Gefühl

Bei hochsommerlichen Temperaturen büßt ein gewöhnliches Make-up schnell an Frische ein. Es verliert beständig an Deckkraft und infolgedessen beginnt die Gesichtshaut wie verrückt zu glänzen – insbesondere bei Frauen, die ohnehin zu fettiger Haut neigen. Um an heißen Tagen ein derartiges Fiasko zu unterbinden, und ganztätig ein strahlend frisches Make-up-Gefühl zu erhalten, ist die Verwendung eines Puder-Make-ups von V^1orteil. Denn ein Puder-Make-up zaubert einen matten Teint und verschafft uns einen Glanzauftritt, ohne im Gesicht zu glänzen.

Richtiger Auftrag eines Puder-Make-ups

Nach einer gründlichen Gesichtsreinigung wird im ersten Schritt eine Foundation auf die Gesichtshaut aufgetragen. Um sich zusätzlich vor aggressiven Sonnenstrahlen, die u. a. für eine vorzeitige Hauthalterung mitverantwortlich sind, zu schützen, ist es ratsam, Produkte mit eingearbeitetem UV-Schutz zu verwenden. Im Anschluss daran wird das Puder-Make-up – verstärkt auf die T-Zone (Stirn-, Nasen- und Kinnpartie) aufgetragen. Auf diese Weise werden glänzende Hautbereiche, die durch hohe Temperaturen begünstigt werden, wunderbar abgedeckt.

Kauftipp: Die „Sun Protection Compact Foundation N SPF 30“ von Shiseido, ein Puder-Make-up das speziell zur Anwendung bei hohen Temperaturen entwickelt wurde, verhilft müder Gesichtshaut zu einem goldig-strahlenden Teint. Dank seiner schweiß- und ölabwehrfähigen Textur erhält jeder Schminkauftrag eine langanhaltende Frische. Obendrein besitzt dieses Produkt einen integrierten UV-Schutz und ist zudem wasserbeständig und von daher als ideales Strand-Make-up zu empfehlen.

Alternative zu einem Puder-Make-up

Wahlweise kann statt eines Puder-Make-ups auch eine getönte Tagescreme für ein sommerliches Make-up ihre Verwendung finden. Hierzu empfiehlt es sich, im ersten Schritt einen Transparentpuder auf die Haut aufzutragen. Im Anschluss daran kann dann die getönte Tagescreme auf die gesamte Gesichtshaut aufgetragen werden.

Bei langen Aufenthalten in der Sonne, wenn die Gesichtshaut trotz sommerlichem Make-up dennoch einmal zu glänzen beginnen sollte, ist die Verwendung von Puderplättchen, die unerwünschte Talgproduktionen einfach aufsaugen, angesagt. Nachpudern oder Nachcremen sollte in jeden Fall vermieden werden, da das Make-up hierdurch fleckig wird.

Bild: George Mayer – Fotolia