Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Nagellack richtig auftragen

Anstatt die Nägel nur schnell über zu malen, sollte man für das richtige Lackieren etwas Zeit einplanen. So ist gewährleistet, dass dieser auch lange schön aussieht.

Die Fingernägel sind ein wichtiger Indikator dafür, ob jemand auf sein Äußeres achtet. Deshalb sollte man ein wenig Zeit für das richtige Lackieren aufwenden. Wird der Lack ohne eine passende Vorbereitung splittert der Lack schnell ab und hinterlässt einen schlechten Eindruck. Aber auch ohne sie anschließend zu lackieren, kann man ein wenig Zeit für die Handpflege aufwenden

Wenn noch alter Lack vorhanden ist, wird dieser zuerst entfernt. Ein sanfter Nagellackentferner beseitigt die gröbsten Reste. Sind an den Rändern noch welche vorhanden, werden diese mit einer weichen Bürste weggerubbelt. Nun wir die Form der Nägel mit einer Feile optimiert und kleine Unebenheiten angeglichen. Eine Nagelschere oder ein -Clipser lässt die Nägel splittern und somit unschön aussehen.

Nun werden die Nägel etwa fünf Minuten in einem lauwarmen Bad mit Mandelextrakt eingeweicht. Die aufgeweichte Nagelhaut wird nun mit einem Pferdefüßchen vorsichtig zurückgeschoben. So gepflegt können die Nägel noch mit einem Nagelpolierstift poliert werden. So werden sie schön glatt, wodurch weniger Reibung entsteht und somit der Lack länger hält. Alternativ geht auch ein farbloser Unterlack.

Nun wird die Farbe aufgetragen. Begonnen wird mit einem Strich in der Mitte, welcher zu den Seiten verbreitert wird. So wird die Schicht schön gleichmäßig. Dazu die Hand am besten gespreizt auf den Tisch legen. Den Abschluss bildet wiederum eine Schicht farbloser Lack. Dieser verhindert ein zu schnelles verblassen der Farbe und unterstützt zusätzlich den Long Lasting Effekt. Fertig ist das i-Tüpfelchen für ein perfektes Make up.