Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Modetrend Herbst/Winter 2014/15: Rock über Hose

In der Herbst/Winter-Saison 2014/15 kommt er wieder: der Rock über Hose-Trend aus den 90ern. So lautet zumindest die Aussage von Designern wie Victoria Beckham, Toddy Lynn und Marc Jacobs, die die neue Kollektion kürzlich auf den New Yorker, Londoner und Mailänder Fashion Weeks vorgestellt haben. Wir haben ein paar Kombinationen genauer unter die Lupe genommen und geben euch Tipps, wie ihr die Trends zuhause nachmachen könnt.
Models auf Catwalk

Rock über Hose is back

Der Trend Kleid bzw. Rock über Hose-Look war vor allem in den 90er Jahren sehr angesagt. Schon damals lagen passende Duos in den Regalen der Textilhändler Orsay, Pimkie und Miss Sixty zum Kauf bereit. Im Herbst/Winter 2014/2015 kehrt dieser Trend zurück, präsentiert sich diesmal aber von seiner eleganten Seite. Auf den Laufstegen der Fashion Weeks im Frühjahr dieses Jahres in New York, London und Mailand zeigten die Designer wie’s geht:

Ton in Ton: Hermès, Marc Jacobs und Todd Lynn

Wenn Sie noch nicht so viel Erfahrung mit diesem Look haben, sollten Sie es machen wie das Modelabel Hermès oder die Designer Marc Jacobs und Todd Lynn: Ton in Ton. Damit können Sie nichts falsch machen. Bleiben Sie bei einem Farbschema und verzichten Sie bei der Kombination aus Rock und Hose auf Muster- oder Materialmixe. Marc Jacobs und Todd Lynn verwenden für ihre Rock über Hose- bzw. Kleid über Hose-Kombinationen sogar exakt den gleichen Stoff für Oberteil und Hose.

Oversized-Look bei Victoria Beckham und Tia Cibani

Designer wie Victoria Beckham und Tia Cibani kombinieren Hosen mit weitem Bein zu langen Faltenröcken, die kurz über dem Knöchel enden. Auf diese Weise erhält man nur eine Ahnung von dem Beinkleid, was darunter getragen wird und die Beine werden durch die doppelte Lage Stoff schön warm gehalten – perfekt für die kalte Jahreszeit!

Neue Linien und Konturen schaffen

Mit kurz über lang und eng über weit werden neue Silhouetten geschaffen und sogar versteckte Pfunde können so gekonnt kaschiert werden. Die neue Kombination ermöglicht es zum Beispiel schmal geschnittene Kleider über Hosen mit weitem Bein zu tragen, wie der Designer Jean-Pierre Braganza beweist. Die Meerjungfrauen-Silhouette streckt und lässt so kleinere und etwas fülligere Frauen größer und schlanker erscheinen. Der gegenteilige Effekt wird bei Tess Giberson erreicht: Ein Rock mit hohem Schlitz wird über einer schmalen Hose getragen. Der Bund des Rocks wird dabei von einem hüftlangen Pullover verdeckt – dadurch rutscht die Taille optisch nach unten. Ideal geeignet für große, schmale Frauen, die etwas kleiner wirken möchten.

Achtung: So nicht!

Es gibt allerdings auch Kombinationen, die für den aktuellen Rock über Hose-Trend nicht so geeignet sind. Dazu zählen vor allem die folgenden Fehler, die Sie vermeiden sollten: Kombinieren Sie nicht wahllos jeden Rock mit jeder Hose. Außerdem sollten Sie sich nicht in ein zu enges Kleid über eine zu enge Hose zwängen, das wirkt zu streng. Ebenso wenig sollten Sie den Look mit Applikationen, Mustern und Farben überstylen oder überladen, dafür ist er schon auffällig genug.

Picture: Thinkstockphotos, iStock, webphotographeer