Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Mit Leichtigkeit schlank

Schlanke Menschen werden bewundert und oft kommt der Wunsch auf, selber ein paar Kilo zu verlieren. Dies ist auch gar nicht so schwierig – wenn man ein paar Geheimnisse kennt.

Eine Null Diät bringt nichts; dieses Wissen ist mittlerweile zu fast jedem durchgedrungen. Besser ist es, auf den Körper zu hören und ihm nur die Nahrung zukommen zu lassen, die er braucht. Mit ein paar Tricks ist es sogar recht einfach keinen Heißhunger aufkommen zu lassen.

Der Fettverbrennung einheizen

Damit die Fettverbrennung morgens in Schwung kommt, ist es unerlässlich ein ausgewogenes Frühstück zu sich zu nehmen. Da sich der Stoffwechsel über nach um 5% verlangsamt, muss er morgens erst wieder in Gang gebracht werden; bis zur nächsten Mahlzeit bleibt dieser Zustand erhalten und die Fettverbrennung kommt nicht in Schwung.

Damit kontinuierlich Fett verbrannt wird, empfehlen Experten drei Mahlzeiten täglich, im Abstand von jeweils fünf Stunden. So hat der Körper genug Zeit die aufgenommene Energie zu verbrennen, aber keine Zeit um Fett einzulagern. Viele kleine Snacks hingegen verstärken das Hungergefühl, wodurch mehr gegessen wird, was im Endeffekt zu mehr Fettaufbau führt.

Ebenfalls hilfreich für einen ausgeglichenen Stoffwechsel ist viel stilles Wasser, da durch die Flüssigkeit Schadstoffe einfach herausgespült werden. Gleich nach dem aufstehen ein großes Glas zu trinken ist der ideale Grundstein für eine sanfte Entschlackungskur, ähnlich dem Heilfasten. Verstärkt wird dieser Effekt durch einen Spritzer Zitrone.

Sport muss dennoch sein

Ohne Bewegung gelingen auch die raffiniertesten Tricks nicht. Doch man muss nicht gleich stundenlang im Fitness Studio schwitzen. Ebenso gut lassen sich die Sportübungen im Alltag einbauen. Konkrete Tipps zum Sport im Alltag gibt es auch auf dieser Seite. Die schweren Einkaufstüten lassen sich zum Beispiel als Gewichte verwenden, während der Heimweg im straffen Power Walk umgewandelt wird.

Hat man zu Hause noch Energie, wird anstatt dem Fahrstuhl die Treppe gewählt, das beugt zudem Cellulite effektiv vor. Wohnt man im ersten Stock, kann das Treppenhaus dennoch zum Sportgerät; die Treppen lassen sich auch so vollkommen kostenlos einmal herauf und wieder herunter laufen.

Aber auch für die Sportmuffel gibt es eine gute Nachricht: Wer ca. sieben Stunden schläft, ist schlanker als jemand, der kürzer im Bett bleibt, so eine aktuelle Studie. Der Grund ist ganz simpel: Je kürzer man im Bett bleibt, desto mehr wird das appetitanregende Hormon Ghrelin im Blut gebildet.