Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Massagen als Beauty-und Wellnesstip

Massagen sind längst nicht mehr nur dazu da um Verspannungen zu lösen – sie sind vielseitig für alle möglichen Problemchen einsetzbar. Und das beste: die meisten dieser kleinen Wohlfühlmassagen kann man selbst machen -obwohl es natürlich noch viel schöner ist wenn jemand anderes das übernimmt 🙂

1. Als Einschlafhilfe

Frau kennt sich damit bestens aus: immer wenn man ins Bett gehen möchte halten einen eiskalte Füße von jeglicher Nachtruhe ab. Abhilfe verschafft da folgendes: etwas Sesamöl (alternativ gehen auch Aromaöle) in den Händen verreiben und damit die Füße kräftig durchkneten. Danach über jeden Zeh streichen – das macht schläfrig.

2. Für mehr Energie

Wenn man sich schlapp und ausgelaugt fühlt hilft meist diese kleine Wellness– massage der Ohrläppchen: einfach mit Daumen und Zeigefinger kräftig daran reiben, das macht schnell wieder fit!

3. Gegen Augenringe

Wenn man nach einer langen Nacht geschwollene und unterlaufene Augen hat, sollte man es mal mit einem alten Hausmittel probieren: zwei Löffel etwa eine viertel Stunde in den Kühlschrank legen. Danach mit den gewölbten Seiten mehrmals über die Augen fahren – das regt den Lymphfluss und die Durchblutung an.

4. Für glattere Haut

Bei kleinen Fältchen können diese Streicheleinheiten mit dem Einmassieren der Gesichtscreme verbunden werden: Die Creme auf dem Gesicht verteilen, dann die Finger beider Hände auf die Stirn legen und mit sanftem Druck von innen nach außen massieren. Danach fühlt sich die Gesichtshaut gleich viel entspannter an.