Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Make up à la (B) Hollywood

Diese beiden Filmschmieden könnten von Look unterschiedlicher nicht sein, doch haben sie auch einiges gemeinsam; das Make up ist bei beiden zum Beispiel atemberaubend.

Verbreiteter ist allerdings der Hollywood Look; eine perfekte Grundierung mit farblich abgestimmten Highlights lässt das Gesicht wie gemalt wirken. Die wichtigste Grundlage dafür ist ein strahlender Teint. Der Ton der Foundation stimmt zu 100% mit der Hautfarbe überein und um das Gesicht strahlen zu lassen, wird auf den „Sonnenterassen“, Nasenrücken und Wangenknochen, Schimmerpuder aufgestäubt. Die Augenbrauen werden in der Regel dünn gezupft und leicht mit Puder betont. Um den Blick zu intensivieren, die äußeren Augenwinkel mit schwarzem oder braunen Kajal betonen. Passend dazu, Lidschatten in hellen Rosé Tönen auftragen, mit einem silbernen Verlauf zum inneren Augenwinkel. Das Highlight jedoch sind die intensiv roten Lippen. Damit die Farbe auch lange hält erst eine Base auftragen, den Lippenstift mit den Fingern auftupfen und mit transparentem Gloss „versiegeln“.

Das Bollywood Make up ist hingegen viel farbenfroher. Erst wird Lidschatten in warmen Orange- und Rottönen aufgetragen. Der Lidschatten ist meist sehr bunt. Geschickt gesetzte Komplementärfarben (grün/gelb) geben einen Hauch exotik in den Look. Für den Alltag ist dies meist zu bunt, aber für ein ausgefallenes Party Make up kann man sich durchaus inspirieren lassen.
Einen intensiven Blick schenkt die dunkle Umrandung der Augen, die kaum verwischt wird, da dies den Effekt verstärkt. Der Teint schimmert dazu leicht goldig – hier kann mit Bronzing Puder nachgeholfen werden. Die Brauen dürfen auch ein wenig breiter als gewöhnlich sein, aber dennoch in Form gezupft werden.