Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Kuss-Fest


Nicht nur zu Festtagen wird geküsst – mit zarten Lippen durch die richtige Lippenpflege macht es mehr Spaß.

Der Mund ist, ähnlich den Augen, ein Mittel zur Kommunikationsaufnahme. Dabei fast immer in Bewegung, der wechselnden Witterung, Heizungsluft, der Nahrungsaufnahme ausgesetzt. Ganz schön strapaziös für die zarte Haut, die Lippen werden schnell spröde und rauh.

Ein paar Tipps, um die Lippen geschmeidig zu halten:

  • Möglichste oft eincremen – Lippenstift und Lippenbalsam sollten immer dabei sein
  • Ab und zu mit einer weichen Zahnbürste sanft die Lippen massieren, das hat einen leichten Peelingeffekt, danach natürlich unbedingt eincremen
  • Süß und hilfreich: Honig auf die Lippen auftragen, ein paar Minuten einwirken lassen, ablecken – super für die Lippen – da gewinnt doch der Ausspruch „jemanden Honig ums Maul schmieren“ einen viel positiveren Sinn 😉
  • Darauf achten, nicht aus Nervosität auf den Lippen herumzukauen oder Ähnliches, das strapaziert nicht nur unnötig die zarten Lippen, sondern macht unter Umständen auch einen ungünstigen Eindruck

Ein paar Hinweise zur dekorativen Lippenpflege
Lippenstifte gibt es in fast allen Farben, allerdings mit unterschiedlicher Pflegewirkung. Dann natürlich Lipgloss oder Lippenbalsam. Die besten Pflegeeigenschaften findet man beim Lippenbalsam, man achte auf die Inhaltsstoffe, speziell Shea-Butter ist ein pflegender und hochwertiger Bestandteil. Bei Lippenstiften sind solche zu bevorzugen, die auch noch Sonnenschutz beinhalten, ganz wichtig zum Beispiel im Ski-Urlaub.

Als Faustregel beim Schminken gilt, starke Betonung der Augen, dezente Lippen und umgekehrt.
In der Regel sind beim Tagesmakeup dezente Lippenfarben oder Lipgloss zu bevorzugen. Lipgloss betont die natürliche Lippenfarbe, veredelt sie und ein setzt Glanzlichter.