Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Hilfe für akute Pickel Probleme

Nicht nur in der jugend schlagen wir und mit ungeliebten Pickeln und Mitessern herum. Die unerwünschten Begleiter bleiben uns teilweise sehr lange erhalten. Doch mit der richtigen Kosmetik kann man ihnen aktiv den Kampf ansagen.

Eine reine Haut braucht die richtige Pflege © flickr / davco9200

Der erste Schritt zu einer reinen und schönen Haut ist die richtige Ernährung. Bei wenig Fett und Zucker können Pickel und Co. gar nicht erst entstehen.

Porentief rein zur schönen Haut

Wenn man zu unreiner Haut neigt, ist es sinnvoll, etwas mehr Geld zu investieren und ein hochwirksames Produkt gegen Pickel aus der Apotheke zu wählen. Meist gibt es noch eine kleine Beratung dazu, sodass das Produkt auch richtig angewandt wird.

Hat sich doch einmal ein Pickel durchgemogelt, kann er geschickt versteckt werden. Entweder wählt man eine komplette Grundierung mit Foundation und Concealer oder einen getönten Antibakteriellen Roll-on. Oft sind diese in verschiedenen Nuancen erhältlich und helfen, die Rötung zu beseitigen und decken den Besucher in sekundenschnelle ab.

Die richtige Reinigung

Zu porentiefen Reinigung gehört mehr als nur das bloße abspülen mit Wasser. Während die Reinigung morgens mit einem leichten Fluid erfolgen kann, damit die schützende Fettschicht nicht zerstört wird, ist abends eine gründliche Reinigung notwendig. Make up und Umwelteinflüsse werden sonst schnell zur Beauty Sünde.

Dies geschieht am besten in zwei Schritten: Im ersten wird ein hochwirksames Reinigungsgel verwendet. Teilweise ist ein zusätzliches Reinigungspad enthalten, welches die Haut bis in die letzte Pore reinigt. Es kann einfach mit Wasser abgespült werden und bleibt so immer hygienisch und überträgt keine Schmutzreste auf die Haut.

Im zweiten Schritt wird die Haut mit einem leichten Gesichtswasser mattiert. Dies entfernt eventuelle Reste des Reinigungsgels und sonstige Rückstände. Je nach Hauttyp, hier gibt es eine kleine Beratung, bei empfindlicher Haut sollte es keinen Alkohol enthalten, fettige und ölige Haut profitiert jedoch davon, weil er zusätzlich desinfizierend wird. Zum Abschluss wird eine pflegende Nachtcreme aufgetragen.