Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Hautpflege im Sommer

Endlich ist es wieder soweit! Die warme Jahreszeit beginnt – für uns ist das super, aber genauso wie im Winter müssen wir unsere Haut im Sommer besonders schützen.

Die Haut ist ein natürlicher Schutz für den Körper, aber um sie widerstandfähig zu erhalten bedarf besonders trockene Haut ein wenig Unterstützung. Besonders nach dem Sonnenbaden ist es wichtig die Haut zu pflegen, tut ihr das nicht wird sie womöglich rauh, rissig oder schuppig.

Die richtige Pflege beginnt mit einer ausgiebigen kühlenden Dusche, das entfernt Rückstände von Sand- und Salzresten. Da die Schutzschicht nun sehr angegriffen ist, solltet ihr ein Duschgel mit rückfettenden Wirkstoffen verwenden, das macht die Haut gleich viel geschmeidiger. Ein Peeling entfernt überschüssige Hautschüppchen und lässt die Bräune länger strahlen. Glatte Haut sieht übrigens nicht nur schöner aus, sie bräunt auch gleichmäßiger.

Besondere Aufmerksamkeit solltet ihr auch der Augenpartie widmen. Da die Haut hier sehr dünn ist, neigt sie hier eher zu Schwellungen und Rötungen. Um dem entgegen zu wirken nehmt ihr einfach eine gekühlte Augencreme. Die bekommt ihr nicht im Handel, sondern nehmt einfach eure übliche Creme und legt sie kurz in den Kühlschrank.

Neben der richtigen Pflege sollt man auch beim Sonnenbaden ein paar Regeln beachten. Die wichtigste ist: Lasst eurer Haut Zeit. Etwa eine halbe Stunde bevor ihr aus dem Has geht solltet ihr euch schon eincremen, damit der Schutz Zeit hat, einzuziehen. Im Urlaub solltet ihr dann nicht gleich ununterbrochen in der Sonne liegen, sondern vorerst mehr Zeit im Schatten verbringen. Aber auch da wird man braun, keine Sorge. Die Sonne in der Mittagszeit solltet ihr grundsätzlich meiden, da die am aggresivsten ist.

Wenn ihr diese einfachen Regeln einhaltet, steht euren urlaub mit einer gesunden Sonnenbräune zu beenden.