Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Gönnen Sie sich und Ihrer Haut etwas Ruhe

Die Tage sind kurz, die Luft ist trocken und kalt und unsere Haut ist blass. Grund genug ihr ein wenig Ruhe zu gönnen. Sie braucht Feuchtigkeit und eine Tiefenreinigung. Doch nicht nur Ihre Haut sondern auch Haare und Nägel sollten mal wieder “durchatmen“ dürfen…

Die Gesichtspflege

Die kalte Luft trocknet unsere Haut aus. Das sieht nicht nur schlecht aus, sondern tut ihr auch schlecht. Stattdessen sollten Sie auf viel Pflege setzen. Wie wäre es da zum Beispiel mit einer Tiefenreinigung bei einer Kosmetikerin. Auch ich gehe dort gerne zwei Mal im Jahr hin. Die reinigt Ihre Poren und Ihre Haut erhält zusätzlich eine Feuchtigkeitskur. Dann sollten Sie sich einige Tage wenig bis gar nicht schminken. Karottenöl sorgt für Feuchtigkeit und gibt Ihrer Haut zusätzlich etwas Glanz und Farbe. Ein wenig Mascara dazu und das sollte es dann auch sein… zumindest für zwei bis drei Tage nach der Behandlung.

Das Haar richtig pflegen

Wenn wir schon mal bei der Pflege sind, können wir auch unser Haar pflegen. Wie wäre es da beispielsweise mit etwas Olivenöl für die Spitzen. Dies gibt Ihrem Haar Geschmeidigkeit und Glanz. Angesagte Haaröle (in vielen Drogerien erhältlich) sorgen nachhaltig für eben diesen Effekt. So strahlen Sie auf dem Kopf und im Gesicht.

Pause für die Nägel

Auch unsere Nägel werden das ganze Jahr über strapaziert… Grund also, auch ihnen mal etwas Ruhe zu gönnen. Schluss also mit Nagellacken, Gelen, Steinchen und Co… mindestens für eine Woche. So können sich die angesammelten Verfärbungen wieder etwas abtragen. Nagelöle sorgen auch hier für eine schöne Pflege.

Bild: Starpress