Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Glanzbooster für das Haar

Jede Frau wünscht sich gesund glänzendes Haar. Dies ist mit ein paar kleinen Tricks auch gar nicht so schwer zu erreichen.

Glänzendes Haar ist mit ein paar kleine Tricks kein Traum mehr © flickr / Luciano Consolini

Der wichtigste Faktor für glänzendes Haar ist natürlich die Pflege. Wenn die Pflegeprodukte oft und häufig angewandt werden, hinterlassen sie Rückstände im Haar, was es beschwert und stumpf macht. Shampoo deshalb immer doppelt so lange ausspülen, wie man es einmassiert hat. Kuren, die im Haar verbleiben, besser nur einmal wöchentlich anwenden; an den restlichen Tagen sind auswaschbare Conditioner besser geeignet.

Kleine Tricks mit großer Wirkung

Da feines Haar durch ein „zu viel“ an Kuren und Conditionern eher strähnig wird, sollten diese nur alle zwei Wochen verwendet werden. Dann ist es zudem hilfreich, die Kur mit Shampoo auszuwaschen, da dies weniger Rückstände hinterlässt. Als ultimativer Glanzbooster eignet sich hervorragen Olivenöl. Da es sich aber nur schwer herauswaschen lässt, einfach fünf Tropfen unter das Shampoo mischen und das Haar wie gewohnt waschen.

Der zweite wichtige Faktor für schönen Glanz ist das Styling, welches schon mit dem bürsten beginnt. Am besten geeignet sind Naturborsten, da diese die natürlichen Nährstoffe, die auf der Kopfhaut produziert werden, optimal im Haar verteilen und dieses dadurch schön zu glänzen beginnt. Metall- und Plastikborsten hingegen rauhen die Haarstruktur, wozu es hier mehr Informationen gibt, lediglich auf.

Hitze richtig einsetzen

Beim Föhnen ist es wichtig, die heiße Luft vom Ansatz in die Spitzen laufen zu lassen. Dies legt die Schuppenschicht an und lässt das Haar glänzen. Da das auftreffende Licht auf glattem Haar besser reflektiert wird, schimmert dies stärker als ein Lockenkopf. Keramikbeschichtete Glätteisen verwandeln krauses Haar schnell in eine schimmernde Mähne.

Zu guter Letzt ist für einen schönen Glanz auch die Farbe entscheidend. Eine ammoniakfreie Tönung verleiht der Farbe neues Leben. Bei von Natur aus dunklem Haar machen sich warme Nougat-, Kupfer- oder Mahagonitöne besonders gut. Helles Haar erstrahlt mit Gold- oder Honignuancen in neuem Glanz. Da hartes Wasser die Farbe schnell stumpf macht, können sie einmal die Woche mit Mineralwasser gespült werden. Die entfernt Kalk- und überschüssige Pflegereste.