Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Gesunde Lippen auch im Winter – so geht‘s

Spröde und raue Lippen in der kalten Jahreszeit sind uns allen bekannt. Doch kann man diesem Problem vorbeugen. Mit den richtigen Pflegeprodukten können Sie vorher schon verhindern, dass es zur Austrocknung kommt. Regelmäßige Pflege ist somit Pflicht und das gilt besonders für die kalte Jahreszeit, in der Kälte und trockene Heizungsluft unseren Lippen besonders zusetzen.
Ein Lippenstift mit einem anderen Pflegeprodukt

Zarte Lippen dank richtiger Pflege

Regelmäßige und verantwortungsvolle Pflege führt zu zarten Lippen. Aber im Winter brauchen sie eine extra Portion an Zuneigung. Wie auch der Rest unserer Haut, sind unsere Lippen tagtäglich Umwelteinflüssen, wie UV-Strahlen ausgesetzt und sind deshalb besonders anfällig für Reizungen und Verletzungen, wenn man sie nicht richtig pflegt. Vor allem im Skiurlaub sollte man immer Produkte mit einem hohen UV-Schutzfaktor wählen. Auch mit einem regelmäßigen Peeling sorgen Sie für schöne und zarte Ober- und Unterlippen. Am besten dafür eignet sich Honig, der über Nacht aufgetragen wird und die Haut bei der Regenerierung unterstützt. Am nächsten Morgen waschen Sie den Honig ab und tupfen den Mund vorsichtig sauber. Gesprungene und rissige Lippen sind anfälliger gegenüber Bakterien und Keimen. Auch Herpes tritt schneller zum Vorschein. Wenn Sie das unangenehme Jucken und Kribbeln spüren, sollten Sie schnell reagieren. Durch die frühzeitige Versorgung kann der Entstehung von Lippenbläschen vorgebeugt werden. Weiter Tipps für sanfte Lippen, die zum Küssen einladen, finden Sie auch unter folgendem Link: http://beauty.excite.de/fuer-kussmuender-so-vielseitig-kann-lippenpflege-sein.html.

Tipps und Tricks für Lippenpflege bei Kälte

Massieren Sie einmal pro Woche Ihren Mund sanft und vorsichtig mit einer weichen Zahnbürste. Dadurch wird die Durchblutung angeregt und abgestorbene Hautzellen werden von der Oberfläche entfernt. Anschließend eine fetthaltige, aber nicht zu ölige, Lippenpflege auftragen. Bei Trockenheit und rauen Lippen neigen wir oft unbewusst dazu den Mund abzulecken und ihn dadurch noch mehr auszutrocknen. Kleine Verletzungen und Wunden, die durch das Kauen und Beißen verursacht werden, sind für Keime und Verunreinigungen einladend. Um Ihnen etwas Gutes zu tun, sollten Sie sich das Kauen und Beißen abgewöhnen. Bei der Wahl Ihres Lippenpflegestiftes sollte darauf geachtet werden, dass dieser einen hohen UV – Lichtschutzfaktor hat. Je kälter es draußen ist, desto stärker ist die UV – Strahlung.

Kontinuierlich die Lippen pflegen

Ist Ihr Mund gerade im Winter oft rissig und rau, dann sollten Sie sich nach einer geeigneten Pflege umsehen. Gerade Lippenpflegestifte, die auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren, sind für den Alltagsgebrauch besonders praktisch, da sie jederzeit zur Hand sind. So können Sie Ihren Lippen in regelmäßigen Abständen die nötige Pflege zukommen lassen. Vernachlässigen Sie die Pflege nicht und reagieren Sie nicht erst, wenn sich schon etwas anbahnt.

IMG: PhotoSG – Fotolia