Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Fit am Morgen mit Matcha Tee

Kaffee ist das wohl beliebteste Getränk der Deutschen. Er macht uns munter, duftet köstlich schmeckt dem einen mit Milch, dem anderen mit Zucker und einem wieder anderen schwarz. Doch der Koffeinkick hält meist nur kurz an, weshalb wir schnell zur nächsten Tasse greifen. Besser eignet sich für einen aktiven Tag der Matcha Tee, der uns über Stunden gesund und fit hält.
Matcha Tee

Ein hoher Koffeingehalt

Koffein ist für viele der einzig funktionierende Treibstoff am Morgen. Es schießt blitzartig ins Blut und sorgt so für unsere Aktivität. Das im Matcha Tee enthaltene Koffein allerdings hält im Vergleich zum im Kaffee enthaltenen Koffein viermal länger vor – nämlich sechs bis acht Stunden. Grund sind die Tannine.

Asiatische Teeblätter werden gemahlen und zu einem grünen Pulver verarbeitet. Die perfekte Zusammensetzung des Tees wird durch die Ernte gewährleistet. Vor dem Mahlen werden die Blätter eine Woche von der Sonne abgeschirmt. So wird die Zusammensetzung verbessert.

Besonders hochwertige Sorten enthalten einen höheren Anteil von der Aminosäure Theanin. Sie wirkt besonders beruhigend und gleicht die hohe Menge an Koffein so aus, dass die Wirkung länger anhält und sich gleichmäßig im Körper verteilt.

Auch noch gesund…

Das in den Teeblättern enthaltene Catechin Epigallocatechingallat neutralisiert giftige Eiweißablagerungen im Körper – insbesondere im Gehirn – die bei Alzheimer und Parkinson auftreten. Tests zeigten, dass sich solche Ablagerungen im Gehirn nach sechs Monaten selbstständig reduzierten.

Das Rezept

Sie lösen das Grüne Pulver nach Packungsbeilage in heißem Wasser auf. Dabei liegt die ideale Temperatur bei etwa 68 Grad Celsius. Milch sollte man nicht hinzu geben. Sie mindert die Wirkung und den Geschmack.

Foto: S.HarryPhotography – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.