Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Eng, boyfriend oder fürs Office – die perfekte Jeans finden

Die Jeans kommt wahrscheinlich nie aus der Mode. Jedes Jahr ist sie in der einen oder anderen Variation in den Trends zu finden. Grundsätzlich gibt es für jeden die passende Jeans. Wichtig dabei ist, dass das Modell passend zur Figur und natürlich dem Anlass entsprechend ausgewählt wird.
Gut sitzende Jeans

Die richtige Jeans für Ihre Figur

Sie brauchen eine neue Jeans? Überlegen Sie vorher, zu welchen Anlässen Sie das gute Stück in erster Linie tragen möchten. Je nach Schnitt leisten die Hosen Unterschiedliches: sie können bequem, sexy oder lässig wirken. Einige Modelle lassen Sie auch schlanker erscheinen. So ist eine Jeans mit dunkler Waschung perfekt für Damen mit kräftigen Oberschenkeln oder Hüften geeignet. Helle Farben tragen schnell auf. Bootcut-Jeans, also gerade geschnittene Hosen, strecken zusätzlich und sind bei ein wenig Hüftgold ebenfalls eine gute Wahl.

Wer von Natur aus schlanke Beine hat, kann diese hingegen gezielt betonen. Dazu bieten sich am besten Skinny-Jeans an (zum Beispiel aus dem Frontlineshop). Ein wichtiger Faktor sind übrigens auch die Gesäßtaschen. Jeans sind dafür bekannt, einen schönen runden Po zu zaubern. Das liegt vor allem natürlich an dem festen Material. Diesen Effekt sollte man sich nicht durch die falschen Taschen kaputtmachen lassen. Es gilt: Taschen, die gerade auf dem Po verlaufen, sind ideal.

Jeans richtig kombinieren

Die Jeanshose ist ein effektvolles Basic, das in keinem Kleiderschrank fehlen sollte. Je nachdem, wie sie kombiniert wird, kann sie ganz unterschiedlich wirken. Besonders beliebt ist sie als lässige Freizeitkleidung. Mit Sneaker und bunten T-Shirts reflektiert sie gekonnt den angesagten Streetwear-Look. Hier greift man am besten zur lässig geschnittenen Boyfriend-Variante. Wer dennoch seine Beine betonen möchte, kann auch eine Skinny-Jeans wählen, sollte dazu aber ein weites, lockeres Oberteil tragen – toll sieht zum Beispiel ein langes Jeanshemd aus. Wenn Sie zwei Jeansteile kombinieren möchten, sollten sich die Waschungen im Farbton unterscheiden. Sonst wirkt es schnell uniformiert.

Doch Jeanskleidung eignet sich nicht nur für die Freizeit: schlichte Modelle in einfarbigen Waschungen können gerne auch im Büro getragen werden. Kombinieren Sie die Hose einfach mit einer schicken Bluse, einem Blazer und Stiefeletten – schon haben sie ein bequemes und zugleich elegantes Outfit für das Büro.

Jeans – ein Evergreen

Die Jeanshose ist ein absoluter Klassiker, der von jeder Frau getragen werden kann. Problemzonen können mit dem richtigen Schnitt schnell kaschiert werden. Übrigens sind auch andere Kleidungsstücke aus Jeansstoff im Trend: momentan sind zum Beispiel Jacken aus buntem Jeansstoff und Blusen angesagt.

Image: Berchtesgaden – Fotolia