Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Eine Gesichtsmassage anwenden – Wichtige Tipps vor dem Beginn

Eine Gesichtsmassage ist nicht nur entspannend. Dadurch können die gleichzeitig eingebrachten Pflegestoffe besser einwirken und so ihre volle Kraft entfalten.

Eine Gesichtsmassage ist sehr erholsam © flickr / o5com

Das Besondere an einer Gesichtsmassage ist, dass gerade die Muskeln die für die Mimik verantwortlich sind, zum entspannen angeregt werden. Da sie praktisch ununterbrochem im Einsatz sind, freuen sich sich über eine kleine Ruhepause.

Entspannen und Ausruhen

Dies sind die obersten Ziele bei einer erfolgreichen Gesichtsmassage. Von den 26 Muskeln, die im Gesicht sitzen, sind 11 für die Mimik verantwortlich. Sie sind tagsüber und auch im Schlaf im Einsatz. Durch spezielle Griffe und dem Ausstreichen werden bestimmte Impulse ausgesendet, die ein Erholen und Entspannen anregen.

Damit die Massage ein Erfolg wird, ist die richtige Vorbereitung wichtig. Der Massierende sitzt am Kopfende und sorgt dafür, dass der Massage Empfänger warm eingepackt ist und bequem liegt. Damit der Empfänger der Massage nicht erschreckt, ist ständig eine Hand immer im Kontakt mit der Haut. Da die Griffe mehrmals wiederholt werden, wird erst eine Hand gelöst, aufgelegt, die andere Hand gelöst und wieder aufgelegt. So kann der Empfänger sich ganz auf die massierenden Hände konzentrieren.

Die richtige Technik finden

Essenziell für eine erfolgreiche Massage ist, dass der Massierende sich Zeit nimmt und auf seinen Partner eingeht. Dann stellt er schnell fest, was gefällt und wie viel Druck angenehm ist. Da das Gesicht sehr empfindlich ist, ist es besser mit weniger Druck anzufangen und diesen auf Wunsch etwas zu steigern.

Niemals darf grob an der Haut gezogen werden; besser ist ein feines streichen oder sanftes Klopfen. Sanfte Bewegungen und viel Feingefühl sind entscheident. Damit die Mimimmuskulatur entspannen kann, verlaufen die Bewegungen immer in Richtung des Muskelverlaufs. Über den Augen kann etwas Druck angewandt werden, während im Bereich der Kaumuskeln meist ein sanftes streichen angenehm ist. Weitere Massagetipps gibt es auf dieser Seite.