Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Dr. Hauschka: Das Behandlungskonzept hinter der Naturkosmetik

Dr. Hauschka ist eine Naturkosmetik-Linie, hinter der sich ein ganzes Behandlungskonzept zur Verbesserung der Haut verbirgt. Dabei setzt Dr. Hauschka auf Heilpflanzen und nicht auf Chemie.

Immer mehr Cremes landen in den Regalen der Drogeriemärkte, da fällt die Auswahl schwer. Anti-Pickel, Anti-Aging, mit Q10 und Provitaminen, wer blickt da noch durch? Die vielen Zusätze in diesen Cremes führen bei einigen Menschen zu einer Überreaktion, anstatt die Haut zu pflegen, überfordern wir sie. Sie kann sich irgendwann nicht mehr selbst schützen. Anders läuft das mit Produkten aus der Naturkosmetik.

Dr. Hauschka: Die Geschichte hinter der Pflege

Die Pflegeprodukte von Dr. Hauschka beinhalten als Wirkstoffe ausschließlich Heilpflanzen. Von der Rose, über Melisse bis hin zum Gänseblümchen wird die Kraft der Natur in den Cremes genutzt. Dabei setzt das Unternehmen im Hauseigenen Kräutergarten auf Nachhaltigkeit, die Samen für neue Züchtungen werden fast ausschließlich aus den eigenen Pflanzen gewonnen.

Die Dr. Hauschka Kosmetik-Linie ist dem gesammelten Wissen von Elisabeth Sigmund zu verdanken. Die Wiener Diplom-Kosmetikerin befasste sich intensiv mit Heilpflanzen und reiste zu Klöstern, um das Jahrhundertealte Wissen der Mönche und Nonnen zu erlernen. Gemeinsam mit Rudolf Hauschka entstand so die heute sehr beliebte Naturkosmetik.

Das Behandlungskonzept von Dr. Hauschka

Die Dr. Hauschka Produkte, sind ideal aufeinander abgestimmt. Am Tag sollten idealerweise drei Komponenten verwendet werden, zum Reinigen, Stärken und Pflegen.

Zur Reinigung des Gesichts bietet Dr. Hauschka beispielsweise eine Gesichtswaschcreme auf Mandelbasis an. Darauf sollte ein Produkt zum Aufbau der Haut folgen, wie das Gesichts Tonikum oder eine Kur. Erst danach wird das Gesicht eingecremt. Wer an den gängigen Cremes im Handel besonders den guten Geruch mag, wird auch bei Dr. Hauschka nicht enttäuscht: Die Produkte riechen alle gut, von Rose bis zu Melisse ist für jeden, das richtige dabei.

Am Abend wird die Pflege weggelassen. Das Gesicht wird wieder gereinigt und ein Mittel zur Stärkung aufgetragen, aber keine weitere Creme benutzt. So soll die Haut über Nacht atmen können und verhindert werden, dass man sein Gesicht überpflegt.

Die Produkte von Dr. Hauschka sind etwas teurer als andere Cremes, das liegt daran, dass sie hochwertiger sind. Gleichzeitig verwendet man sie nicht zu Letzt, wegen der Philosophie dahinter auch gewissenhafter und sparsamer. Erhältlich sind sie im Reformhaus. Wer mehr wissen möchte, kann sich hier auf der Homepage des Unternehmens informieren.