Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Die richtigen Pflegestoffe für seidiges Haar

Das Haar ist am schönsten, wenn es glänzend und voller Kraft fällt. Damit dieses Ideal auch Wirklichkeit wird, kann man einiges dafür tun.

Das Haar reagiert lediglich auf die Behandlung, die wir ihm angedeihen lassen. Durch falsche Pflege- oder Stylingprodukte wird die natürlich glatte Oberfläche des Haares angegriffen und aufgeraut. Aber mit der richtigen Pflege und auch der richtigen Ernährung kann dieser Effekt verhindert werden.

Der wichtigste Schritt dabei ist die richtige Pflege. Da es etwa alle zwei Tage mit Shampoo und / oder Conditioner in Berührung kommt, müssen die Inhaltsstoffe stimmen. Trockenes Haar etwa benötigt Proteine und Panthenol. Die schenken Feuchtigkeit und bilden den Grundstock der richtigen Pflege.
Die porösen Stellen von strapaziertem Haar werden mit Ceramiden gekittet, sodass es strahlender ausschaut.
Doch die richtigen Inhaltsstoffe bringen nichts ohne die richtige Anwendung. Das Shampoo wird lediglich in den Ansatz gegeben und kurz aufgeschäumt, während der Conditioner nur die Längen und Spitzen pflegt. Um auch alle Stellen zu erreichen, kann dieser mit einem grobzinkigen Kamm verteilt werden. Nach dem ausspülen mit lauwarmen Wasser sorgt eine Dusche mit eiskaltem Wasser für einen wahren Glanz Booster, da das kalte Wasser die Schuppenschicht schließt.
Schließlich sollte man dem Haar einmal in der Woche noch eine Tiefenpflege mit einer Haarkur oder –maske gönnen. Damit die Wirkstoffe besonders gut eindringen können, kann ein heißes Handtuch um den Kopf schlingen und die Kur dann 10 bis 15 Minuten einwirken lassen. Den Abschluss macht ein kühles Handtuch, dass noch für etwa fünf Minuten aufgelegt wird. Dadurch kann das Haar die Wirkstoffe besser speichern.