Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Die richtige Handhabung des Abdeckstifts

In vier einfachen Schritten kann man mit den Concealer die Grundlage für einen ebenmäßigen Teint bilden.

Schritt 1:
Wie immer wird, bevor mit dem Schminken begonnen wird, eine pflegede Tagescreme aufgetragen. Dies macht das Make up haltbarer und der Abdeckstift lässt sich leichter verteilen.

Schritt 2:
Nun werden die Augenschatten abgedeckt. Mit dem Pinsel oder einem feuchten Schwamm auftragen und sanft einklopfen, da dies zusätzlich Augenschatten entgegen wirkt. Hat man keine Augenschatten, kann der Concealer trotzdem aufgetragen werden. Die Lichtreflektierenden Pigmente lassen die Augen strahlen und zaubern einen wachen Blick.

Schritt 3:
Damit nicht auffällt, dass man die Schatten weggemogelt hat, werden die Ränder leicht verwischt um so sanfte Übergänge zu schaffen. Damit der Concealer auch lange hält, sollte etwas transparenter Puder über die kaschierte Stelle getupft werden. Das geht mit am einfachsten mit einer Puderquaste, wobei überschüssiges Puder mit einem weichen Pinsel wieder abgenommen werden sollte.

Schritt 4:
Zum Schluss wird das restliche Make up aufgetragen. Darauf sollte man nicht verzichten. Es muss kein spektakuläres Abend Make up sein, ein wenig heller Lidschatten und die Wimpern mit etwas Tusche betont wirken schon Wunder. Beides öffnet die Augen und lässt sie wach aussehen.
Die Stellen, wo man Concealer aufgetragen hat, sollten ausgespart werden, da die ersten drei Schritte sonst keinen Sinn machen. Werden noch kleine Schönheitsfehler entdeckt, können die betroffenen Stellen natürlich noch nachbearbeitet werden.

Damit der Look auch gelingt, sollte Make up und Concealer vom gleichen Hersteller gekauft werden. Meist sind die Produkte aufeinander abgestimmt, sodass sie sich perfekt ergänzen und einen besonders ebenmäßigen Teint zaubern.