Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Die Bedeutung des Outfits

Bevor man morgens zur Arbeit geht, stellt sich jeder eine Frage: „Was ziehe ich an?“ Egal ob man eine Minute oder eine Stunde vor dem Kleiderschrank steht, wenn man sich anzieht hat man sich in der Regel etwas dabei gedacht.

Selbst wenn man die letzten Schlabber Klamotten herausgekramt hat, sagt man damit aus, dass man im Moment Lust auf etwas bequemes hat und evtl. schlechte Laune hat und einem Momentan alles egal ist.

Am interessantesten ist aber das genaue Gegenteil: Wenn frau sich schick macht kann sie mit diesem einem Outfit verschiedenste Messages rüberbringen. Die Königsdisziplin ist wohl eine eiskalte Unnahbarkeit auszustrahlen, die jedoch an einigen Stellen durchscheinen lässt, dass Mann bei ihr, wenn er sich ins Zeug legt, dennoch eine Chance haben könnte. Deshalb sollte man sein Outfit immer passend zum Anlass wählen. Interessant sind aber immer Stilbrüche. Kombiniert man z.B. einen eleganten Pencil Skirt mit weißer Bluse und lässigen Sneakern, kann man sicher sein, Blicke auf sich zu ziehen. Ob die nun immer positiv gemeint sind, sei dahingestellt, hauptsache die Stücke passen dennoch zusammen und das Outfit zum Make up. Um das Styling zu vervollständigen und die Sneaker nicht wie einen Fehlgriff wirken zu lassen, kann man den Style wahlweise mit einem Tuch oder Stulpen ergänzen. Die Tasche sollte dann ein Mix aus lässig und elegant sein. Es ist auch spannend zu sehen, wie man ausschaut, wenn man einen komplett anderen Style ausprobiert. Grundsätzlich gilt: wer sonst eher auf den Gangsta – Look steht, sollte unbedingt mal etwas hoch Elegantes tragen – das steht zum einem fast jedem und zum anderen verleiht einem ein schickes Aussehen gleich viel mehr Selbstbewusstsein und eine bessere Haltung. Also traut euch und probiert mal was Neues!