Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Den richtigen Absatz finden

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Absätzen. Doch nicht jeder ist für jeden geeignet.

Im Allgemeinen sollten hohe Hacken nicht den ganzen Tag über getragen werden. Dies ist besonders wichtig, wenn man bisher nur flache Schuhe getragen hat. Die optimale Höhe liegt zwischen 5 und 6 cm. Ist der Absatz höher, ist der Fuß zu sehr gewölbt, was auch den Rücken schädigt. Für den richtigen Gang ist die Stabilität des Schuhs ebenfalls wichtig. Als Anfänger sind Pfennigabsätze deshalb eher ungeeignet. Besser sind breite bzw. quadratische Absätze. Darauf fällt das balancieren leichter. Ebenso geeignet sind Plateau – Absätze. Sie sind gleichzeitig hoch und leicht zu laufen. Um sich daran zu gewöhnen, die hohen Schuhe am bester erst auf kurzen Wegen tragen, oder Ersatzschuhe einpacken.

Es gibt aber auch Absätze passend zur Figur. Bei einem rundlichen Körperbau sind hohe Hacken ideal. Die zusätzlichen Zentimeter strecken die Figur ungemein und machen bei häufigen tragen ganz nebenbei straffe Waden.
Kleine Frauen tragen am besten bequem zu laufende Absätze. Die können auch einmal etwas länger getragen werden. Zudem unterstreichen Riemchensandalen mit quadratischen Absätzen, Plateau Schuhe oder bequeme Pumps die feine Silhouette.
Das Gegenteil dazu sind große Frauen. Diese sollten auf zu hohe Hacken verzichten, da sonst ein unschöner Giraffen Effekt entsteht. Eine Absatzhöhe von etwa 6 cm ist aber durchaus möglich.

Doch egal für welchen Absatz man sich auch entscheidet: Sie sind und bleiben das unbestrittene Symbol für Weiblichkeit. Mit ein wenig Übung machen sie einen gerade Haltung und damit auch ein schönes Dekolleté.