Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Das erste Mal mit einem neuen Mann

Im Sommer- also gerade jetzt- verlieben sich statistisch gesehen die meisten Menschen neu. Eher früher als später kommt dann auch der erste Sex mit Mr. Right. Damit beide auch voll auf ihre Kosten kommen, können auch einige Vorbereitungen getroffen werden.

Naturgemäß ist man vor dem „ersten“ Mal Sex mit einem neuen Mann nervös. Um diese Nervosität zu lindern, ist es durchaus sinnvoll, das Gefühl zu haben, vorbereitet zu sein. Das heißt: Bett frisch beziehen, Boden reinigen, alles Nötige (unter anderem Kondome und Papiertücher) in die Nachttischschublade legen und das richtige Styling wählen. Am besten eignet sich dazu etwas, was beide mit schönen Erinnerungen verbindet und besonders ihm gut gefällt. Die Unterwäsche ist besonders sexy und die High Heels frisch geputzt.
Am Anfang des Dates wird er dann ganz gezielt auf ihre Absichten aufmerksam gemacht- ganz subtil versteht sich. Etwa mit einem verführerischen Parfum oder besonders viel Körperkontakt. Gut geeignet sich auch zweideutige Antworten wie „Es fühlt sich so gut an, mit dir Zeit zu verbringen, das könnte ich die ganze Nacht.“ Je später der Abend, desto aufgeheizter wird auch die Atmosphäre zwischen einander. Das heißt: Selbst die Initiative zu ergreifen. Normalerweise spürt man als auch frau, wenn beide Lust aufeinander haben. Da sollte frau sich nicht genieren, den Schwarm mit nach Haus zu nehmen. Ist man endlich am Ort der Begierde angekommen, ist der Rest reine Nervensache. Kleine Fettpolster stören ihn, sobald er erregt ist, nicht, da er auf die Figur seiner Angebeteten steht.

Sollte er aber auf den Verzicht von Kondomen bestehen, ist es vernünftiger ihn hinauszuwerfen, da man gerade bei der ersten Nacht miteinander nicht auf diesen Schutz verzichten sollte. Um die erste gemeinsame Nacht unvergessen zu machen, ist es übrigens nicht nötig das ganze Kamasutra durchzuhecheln, ein paar einfache Tricks reichen schon aus. Etwa wenn frau ihren weichen Körper an den ihres Schwarms reibt und mit den Hände sanft den Penis massiert. Der morgen danach sollte nicht gleich mit großen Liebesschwüren beginnen, sondern beiden Raum für mehr lassen, da die hochkochenden Gefühle von Vorabend sich nun beruhigt haben. Endet das Treffen mit einer unverbindlichen Ansage, lohnt ein Anruf am zweiten Tag mittags. Dann ist man selber so gespannt auf ein erneutes Treffen (sofern der Sex gut war) und hat seinem Schwarm genügend Zeit gelassen sich zu sammeln.