Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Damenbart entfernen – Einfach und zuverlässig

Die wenigsten Frauen tragen ihre Haare im Gesicht selbstbewusst zur Schau. Die allermeisten möchten sie gerne loswerden. Doch was hilft am effektivsten gegen Damenbart?

Die deutsche Schauspielerin Anja Franke ist bekannt dafür, dass sie lange Zeit ihren Damenbart kess zur Schau stellte. Inzwischen ist er ab. Ein Damenbart ist in den meisten Fällen anlagebedingt.

Manchmal gibt es auch hormonelle Ursachen. Was auch immer die Gründe sind, Frauen empfinden diese Härchen im Gesicht als lästig. Hier die wichtigsten Tipps:

Es gibt vorallem zwei Wege zur Entfernung: Epilation und Depilation. Bei der Epilation wird den Härchen mit Pipette, Wachs oder einem Epiliergerät zu Leibe gerückt. Die Behandlung mit der Pipette lässt den Damenbart bis maximal drei Wochen verschwinden. Die Wachs-Methode ist schon wesentlich wirkungsvoller, wenn auch schmerzhafter. Die ersten Male lässt man es am besten von einer Kosmetikerin machen. Auch Epiliergeräte sind nichts für Schmerzempfindliche.

Die Depilation ist zwar das schmerzlosere Verfahren, aber eben auch nicht so effektiv. Depilation heißt nichts anderes als Rasur. Dabei werden die Haare also nicht samt Wurzel aus der Haut gerissen, sondern quasi nur abgeschnitten. Das ist eine sanftere Prozedur, aber auch eine, die man alle 2-3 Tage wiederholen muss. Bei der Rasiercreme sollte man zu Produkten für empfindliche Haut greifen.

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.